FZR 600 3HE Umbaudrama

  • Moin moin erstmal.
    Also ich benötige mal ein bisschen rat haha :)
    Es ging los damit das ich mir vor nun 4 Monaten eine FZR 600 3He BJ. 93gekauft habe.
    Bei dieser war das Heck schon umgebaut was auch gut aussah. Nur hat sich rausgestelltdas der Auspuff der underseat gelegt war zu dicht am reifen lang lief (3cm).
    Also habe ich beschlossen da mir die Optik an sich gefallen hat es umzubauenauf ein anderes Heck und einen anderen Auspuff drunter zu setzen damit allespasst :)


    Es ist nun soweit das ein kompletter Heckrahmen einer CBR 600 RR PC 40 Angebautist (Mit Tüv Menschen abgesprochene anbauweise ;)
    Und dazugehörige Verkleidung und Sitzbank und Auspuffanlage usw. auch dran.
    Nun geht’s weiter, als es heute an die letzen verkleidungsarbeiten gehensollte ist uns aufgefallen das da etwas nicht stimmt.
    Soweit ich es jetzt rausgefunden habe ist in meiner FZR auch noch ein 190erHinterrad auf 17 Zoll felge verbaut. (Felge von der FZR 1000 (R62) und schwingeder FZR 600 4JH glaube ich)
    Die Frage ist nun was genau an der Schwinge oder dem Rahmen verändert wurdeund Ob es möglich ist das ganze wieder zurück zu bauen. Oder ob man es solassen kann und trotzdem TÜV bekommt.
    Mich wundert nur das die Reifenpaarung mit 190er Reifen und 17er 5,5er Felgeeingetragen ist im Fahrzeugschein aber kein Wort von der Schwinge. Aber lautdem was ich so gelesen habe ist es gar nicht möglich in die Serien Schwingemehr als einen 160er reifen rein zu bekommen.
    Was sagt ihr? Projekt einstampfen? Tüv Einzelabnahme ? Normal zum Tüv ? oderist es doch irgendwie legal?
    Hoffe mir kann Jemand helfen.
    Gruß Alexander

  • Hast du denn keine Dokumentation zum Fahrzeug bekommen? Änderungsabnahmen vom TÜV zum Beispiel?
    Dass in die Originalschwinge kein 190er reinpasst, kann ich dir bestätigen – wie du schon sagst, ein 160er passt mit Ach und Krach rein, und das auch nur in das Modell ab 1991 mit der Deltaboxschwinge und 4-Zoll-Felge. Hast du mal ein paar Fotos? Dann kann man dir auch sagen, was da für ne Schwinge verbaut ist. Klingt ja nach nem ziemlich umfangreichen Umbau.

  • 1. Es gibt hier extra ein Bereich um sich vorzustellen
    2. Helfen Bilder um die bei deinem Problem zu helfen
    3. 4jh Schwingen wurden schon öfters in die 3HE verbaut, sollte also möglich sein dies abnehmen zu lassen

  • Wenn schon ein 190er auf 5.5"-Felge eingetragen ist, sollte man doch einmal klären, welche Schwinge tatsächlich
    verbaut ist.


    Bilder wären da hilfreich.

    Diese Signatur kann in Deinem Land leider nicht angezeigt werden.
    Das tut uns leid.

  • Sorry hab mich noch nicht vorgestellt da ich ja aktuell nichtmal fahre :D ^^


    Hab leider keine Dokumente vom Vorbesitzer bekommen da dieser den Umbau angeblich nicht unternommen hat aber trotzdem mehrfach Tüv bekommen haben will.



    Das Motorrad steht leider in der werkstatt aber ich guckmal was ich für bilder finde ;)
    Und ob man da etwas sehen kann.



    Das Wilde rumgebrate war das werk des Vorbesitzers was wohl aber TÜV bekommen haben soll....
    und 2 Bilder wie es Vorher aussah. Dort erkennt man auch das der abstand zwischen reifen und Auspuff viel zu Gering ist.

  • optisch sehr nahe an der 4JH Schwinge. Rein bauen konnte man die ebenfalls, gabs ne 1000er die dieselbe Schwinge hatte?

  • Eine Kilo-Schwinge ist das definitiv nicht.

    Diese Signatur kann in Deinem Land leider nicht angezeigt werden.
    Das tut uns leid.

  • meine frsu hatte damals nen 3he fighter.
    Eingetragen war schwinge von fzr1000 3le mit 5.5"felge....180/55-17

  • Die Kette und das Kettenrad ist auch größer. Wahrscheinlich das der Kilo. Bei der Bremse usw weiß ich es nicht :/


    Und die frage ist halt ob man trotzdem Tüv bekommt weil die Felge und der Reifen eingetragen sind.....

  • Die Kette und das Kettenrad ist auch größer. Wahrscheinlich das der Kilo.

    Das kannst Du so pauschal nicht sagen. Wieviel Zähne hat den das Kettenrad ?
    Es gab Kilos mit 46 Zähnen (2LA) und welche mit 47 Zähnen (3LE).


    Maßgebend für den TÜV wäre wohl die eingetragene Sekundärübersetzung.


    Ich denke,wenn die Bereifung und die Felge schon eingetragen sind, wirst Du nach Beseitigung der Mängel auch die Plakette
    bekommen, und da ist von einstampfen gar nicht die Rede.

    Diese Signatur kann in Deinem Land leider nicht angezeigt werden.
    Das tut uns leid.

  • Müsste ich mal Zählen mmhhh werd ich mal nachgucken.


    Die frage ist halt ob der TÜV prüfer das bemängelt wenn eine andere Schwinge verbaut ist. Was er ja eigendlich müsste...

  • Das ist weder eine schwinge der 2la noch 3le oder thunderace, von ypse ganz zu schweigen,
    Wenn die schwinge keiner 600er zugeordnet werden kann, dann isse artfremd.
    Wäre thundercat möglich?

  • Wenn dem TÜVer das "auffällt", dass die Schwinge nicht original ist, steht ihm auch das Recht zu, dass er meckert.

    Diese Signatur kann in Deinem Land leider nicht angezeigt werden.
    Das tut uns leid.

  • Also es scheint der Form nach zumindest eine Deltaboxschwinge zu sein,aber der Kettenspannerform nach weder 3LE noch 3TJ oder 3BF..welche Schwingen haben denn eigentlich noch dieses Verlaufsprofil und dann Kettenspanner wie auf den Fotos oben?

  • Also im Prospekt zur YZF 600 Thundercat der in der Technik-FAQ hinterlegt ist sehen die Kettenspanner auch aus wie auf den Fotos oben (sieht man recht gut auf der letzten Prospektseite), kann also gut hinkommen daß da nun eine Thundercat-Schwinge drintseckt ;)