Tigger´s FZR ... Black Fetti!

  • *Satire an*


    Wie jetzt? Auf einmal ist jemand Schuld, weil er zu schnell war??? Und das unter Motorradfahrern???


    *Satire aus*

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi

  • Es ist wie immer im Leben: Es kommt auf die Umstände des Einzelfalles an :!:

  • Olle Katze

    ich hab in der Tat seit dem Unfall bis auf eine schnell Instandsetzung aus dem Garagenfundus hier nix mehr geschrieben...


    Nunja..aber ich war nicht untätig.

    Nachdem ich im Juni mein Studium in Teilzeit endlich beendte habe, war auch wieder mehr Zeit fürs Motorrad.

    Vor 1,5 Jahren bei ebay ein M-Design Heck ergattert, welches von einem Unfall etwas gezeichnet war.

    Rücklicht rausgerissen, fast alle Halter gebrochen und auch sonst rundum Baustelle.

    Da ich von Gfk keine Ahnung habe, gab ich das einem Freund in die Hände.

    Er hat mir ein RN01 Rücklicht reingezimmert. So ein popeliges LED Rücklicht passte einfach nicht. Von der Seite hat das Heck ein Schmale Silhouette, von hinten ist es schon ein massiger Arsch.


    Hier also Vorher:




    Und nun mit M Design ( sogar der Dosenlack ist diesmal besser gelungen :) )

  • Ist das schon wieder 2 Jahre her? Donnerwetter!

    Aber wieder schön geworden, das M-Design habe ich vermutet, ich war mir aber nicht sicher.

    Hauptsache wieder im Rennen;):thumbup:

  • weiter im Text


    derzeit verpflanze ich eine Thunderace-Schwinge mit RN01 Felge und YPSE Bremse in die FZR.

    Ne (überwindbare) Hürde vorab, waren die Auskünfte bzgl der Maße der Ace-Schwinge.

    Von "die ist viel zu breit" bis "da sind links und rechts 2cm Luft" war alles dabei, aber nichts verlässliches.

    Leider konnte mir auch Hai Raider nicht mehr weiterhelfen, er weiß es einfach nicht mehr, sein Umbau ist zu lange her.

    Trotzdem danke für die Unterstützung.


    Außerdem muss die Drehmomentstütze neu gebaut werden. Zwischen den Aufnahmen ist mehr als 1cm Versatz.

    Habe ne masive Stahlstrebe genommen und 2x leicht gebogen.


    Tatsächlich ist die Schwinge nur wenige mm breiter. Morgen organisiere ich mir nen entsprechenden analogen Messschieber. Der Zollstock kommt auf 3-4 mm.


  • Tatsächlich ist die Schwinge nur wenige mm breiter

    Hast du das Rad mit geänderten Distanzhülsen schon ausgeglichen?

  • Hast du das Rad mit geänderten Distanzhülsen schon ausgeglichen?

    zum aktuellen Stand komme ich so zurecht.

    Bei der PVM 6,25" Felge saß der Kettnradträger weiter außen und das Ritzel musste unterlegt werden.

    So sieht der Kettenschleifer auch aus X/


    Hab n YSS Federbein bekommen:

  • Jo, da interessiere ich mich auch grad für, ist der ohne Ausgleichbehälter?

    Hast den direkt bei YSS gekauft?

  • ist wie auf dem Bild ohne jegliche Behälter.

    Hab es in einer Annonce gefunden. Der Anbieter hatte es für einen Umbau gekauft und dann seine Pläne geändert, dann war das Bein übrig.


    Komme gerade aus der Garage.

    Die Thunderaceschwinge sitzt nun auch.

  • was für eine teilenummer hat das federbein ?

    "Speed is just a question of money... how fast can you go?"

  • ou stimmt, da war ja mal was.

    aber ich halte da, wie auch du....da hat weder beim ACE-bein, noch beim zx636 oder ZX10 Bein jemand nachgeschaut oder nachgefragt.

  • heute kam Bastelwastel zum zweiten mal vorbei zum Ventilspiel einstellen.

    Nachdem wir vor 3 Wochen alles zerlegt hatten und soweit durchtauschten, wie es möglich war, ging es nun um die Wurst.

    In der Zwischenzeit hatte ich bei www.racing-planet.de die fehlenden Shims bestellt.


    Die Auslassseite hat auf Anhieb wie berechnet gepasst.

    Einlassseitig wollten 3 Ventile unseren Berechnungen nach Adam Riese nicht folgen.

    Zylinder 1 musste 5 x mal dran glauben, bis es endlich gepasst hat.

    Und dann das gesuche, bis du den richtigen Shim hast...oar...

    da liegen 150 Stck vor dir und jeder 3 Verrät dir seine Größe nicht.

    Erst als wir quasi fertig waren kam mir die glorreiche Idee, die Dinger in 10er Stufen einzutüten und nicht alles in einen Sack zu werfen.

    nach 3 Std waren wir dann durch.


    Danke an der Stelle nochmal an Norman für die Hilfe. Wieder was gelernt :thumbup:


    Nachmittags hab ich dann alles wieder zusammengeworfen. nur zum starten kam ich nicht mehr.

    Hatte gestern noch n "Rangierreifen" aufziehen lassen, damit ich die Fuhre dann wieder von ihren Krücken haben kann. Passt alles erstaunlich gut.