Streckensperrungen in Deutschland

  • Etwas fällt mir darauf schon ein, nur selber wohnen natürlich nicht

    Eine Holzbaracke mit fünf Zimmer bauen und für 10 Mann pro Zimmer als Asylunterkuft (3500/Monat/Nase) vermieten, so lange die Geschäfte noch gehen.

  • Eine Holzbaracke mit fünf Zimmer bauen und für 10 Mann pro Zimmer als Asylunterkuft (3500/Monat/Nase) vermieten, so lange die Geschäfte noch gehen.

    Dann doch lieber zukunftorientiert einfach nur Bäume pflanzen. Holz wird immer gebraucht und sei es nur zum Heizen;)

    Die machen wenigstens keinen Stress.

  • Bevor ich mir so ein Volk auf mein Grundstück hole, baue ich mir da doch lieber eine private Schrauberbude hin. Geschraubt wird immer und an so einer Rennbahn geht immer mal was zu Bruch, Publikum gibt es dort auch genug. So mach man aus einer übertriebenen Not eine Tugend, dass die Deppen da nicht selbst drauf kommen, verstehe ich nicht.

  • Aber es ist doch so, man sollte sich vorher überlegen, ob man an 'ner Hauptstraße oder neben der Autobahn wohnen möchte. Ich habe mir seinerzeit mal ein günstiges Grundstück angesehen, 350 m von der Bahn weg. Ich war mehrmals zu verschiedenen Zeiten dort. War mir im Endeffekt zu laut und ich habe weitergesucht.


    Natürlich kannste auch Pech haben und die bauen dir 100 m entfernt eine Ortsumgehung hin. Aber in den meisten Fällen die in solchen Anti-Motorrad-Sendungen beschrieben werden geht es darum nicht. Kann mir doch keiner erzählen, dass da nicht schon vor 30 Jahren Motorräder langgeblasen sind.

    16V fährt jede Sau!


    FZR-Umbau hier: | SoS-Racing-Blog: | Alltagshure: Passat 3C Sportline TDI.


    Wer ein Joch nicht von einem Steuerkopfrohr unterscheiden kann hält sicher auch ein Arschloch für einen Schwanz.


    footer1469651627_15328.png

  • Es hat sich einfach in den letzten 30 Jahren viel geändert.


    Die Menschen neigen immer mehr dazu, dass viele das gleiche machen, vor 30 Jahren wäre ein Kreuzfahrschiff mit 4000 Passagieren sicher mindestens halb leer geblieben.


    Vor 40 Jahren hat sich die oberbayrische Motorradszene am Sudelfeld und Kesselberg getroffen, der Rest der Landschaft blieb eher ohne massenhaft Motorrädern.


    Der Egoismus hat sicher zugenommen.

    Man regt sich über die Menschen auf die mit 60 am eigenen Haus vorbei fahren, obwohl doch da 50 ist, selbst nimmt man das nicht so genau, wenn man selbst woanders vorbei fährt.

    Ein lautes Motorrad regt einen auf, der KLappenauspuff am Familienauto macht aber Spaß.


    Ich kann mich noch erinnern, auch so 40 Jahre her. In Müchen-Trudering wohnte ein Bekannter, die waren super eingeübt, wenn man sich unterhielt, hat man, wenn die Flieger übers Haus gedonnert sind, im Reden inne gehalten, bis es wieder ruhiger war, dann man man einfach weitergsprochen. Heute wären die Menschen unter diesen Bedingungen längst gestorben.

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi

  • Eigentlich ist das eine alte Kiste, wie schon die Hexenjagd im Mittelalter. Heute nichts anderes, Motorräder und Hunde, inzwischen noch SUVs, wobei die meisten gar nicht wissen was das ist. Der Mopp will sich eben gemeinschaftlich ereifern und im Gegenzug reagiert man als gemoppter mit abnehmenden Respekt, dadurch wird natürlich nichts besser. Viel Anteil haben die Medien, da geht es nur um Quoten, denen ist doch die Sache egal. Der Mopp erkennt das nicht und lässt sich treiben. Sieht man ja, schimpfen wie die Rohrspatzen und kein einziger manipullierter Auspuff.

    LMAA, sage ich da und mache einfach so weiter...

  • Macht wenig Sinn, so wie die anderen zu schreiben. Denn nicht alle Medien sind so wie von dir beschrieben, auch da macht es Sinn mal genauer hinzuschauen.

    Aber wie du schreibst, einfacher ist es dem Mainstream hinterher zu schreiben.


    Dazu ein Beispiel aus Österreich: Falter


    Wobei es kein Medien gibt die immer alles richtig machen, so wie die meisten Menschen eben auch.

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi

  • Menschen wollen gaffen und hetzen. Missgunst und Neid sind die Quintessenz derer persönlichen Wertschöpfung. Vor dem Hintergrund betrachte ich die Welt und denke mir meinen Teil, das ist dann nicht mehr viel.

    Übrigens beziehe ich mich auf Deutschland und nicht auf Österreich, denn da bin ich genau wie du zu selten.

    Job ist Job, das gilt auch für die Medien und hängen ihre Fahne in den Wind, genau wie....^^

  • Dabei müssten die österreichischen Anwohner viel mehr meckern.

    16V fährt jede Sau!


    FZR-Umbau hier: | SoS-Racing-Blog: | Alltagshure: Passat 3C Sportline TDI.


    Wer ein Joch nicht von einem Steuerkopfrohr unterscheiden kann hält sicher auch ein Arschloch für einen Schwanz.


    footer1469651627_15328.png

  • Völlig outdated.

    Intelligenz ist nicht mehr gefragt; an ihre Stelle ist gefühltes Imrechtsein und Überzeugung vom eigenen Standpunkt als einzig richtigen und relevanten getreten.

  • LMAA, sage ich da und mache einfach so weiter...

    Tuco, du hast mit allem Recht, was du da geschrieben hast. Besonders das mit den Medien, die täglich eine andere Sau durchs Dorf treiben und die Politiker, die sich dadurch ebenfalls (wie passend) durchs Dorf treiben lassen und auf alles anspringen. Nur deine Einstellung ist in diesem Fall falsch. Dem muß man sich mit aller Macht und mit allen (rechtlich) zur Verfügung stehenden Mitteln entgegen stemmen, sonst geht das Werkl den Bach runter. Die Herrschaft der Blödmänner.

  • Tuco, du hast mit allem Recht, was du da geschrieben hast. Besonders das mit den Medien, die täglich eine andere Sau durchs Dorf treiben und die Politiker, die sich dadurch ebenfalls (wie passend) durchs Dorf treiben lassen und auf alles anspringen. Nur deine Einstellung ist in diesem Fall falsch. Dem muß man sich mit aller Macht und mit allen (rechtlich) zur Verfügung stehenden Mitteln entgegen stemmen, sonst geht das Werkl den Bach runter. Die Herrschaft der Blödmänner.

    Nunden, ich fahre konforme Auspuffanlagen und werde trotzdem angefeindet, also fahre ich so weiter, was kümmert mich der Mopp und was soll ich bitte ändern?