3D Spielereien

  • Ich war in letzter Zeit ein wenig kreativ mit dem 3D Drucker und es sind schon einige Teile ausgedruckt z.B. Logos, Schlüsselanhänger u.s.w. Hier wurde PLA Filament verwendet was komischerweise stabiler ist wie ABS....das ABS ist oft durchgebrochen :S


    Hier beim erstellen des Logos


    Den Clip dazu


    Um dass das Filament auf der Platte hält, habe ich Taft draufgesprüht. Einmal hatte der Drucker das Logo verschmiert, weil der Untergrund keinen Halt hatte X/
    Wofür 3-Wetter-Taft alles gut ist



    Das fertige Logo


    Dann hatte ich einen Versuch gestartet ein Lufthutzenblende für meine MT auszudrucken. Nicht schön geworden.


    So sehen nun die fertigen Logos aus


    Als nächstes folgte ein Minischlüsselanhänger 8o



    Der Zweite Schlüssel gehört zur Wolfgangs MT


    4,1cm groß



    Mal schaun wie der Tischwimpel wird




    Vordere Seite ist soweit ok, nur Rückseite gefällt mir noch nicht so :/




    Ich hatte die letzten Tage mal das Internet nach einem Modell MT09 durchsucht. Leider bin ich nicht fündig geworden
    Daher habe ich mir gedacht, man könnte ein Modell auch ausdrucken.


    Dazu geht man wie folgt vor:


    Die MT rundum mit einer DigiCam (mit Videofunktion) filmen, hierbei ist
    wichtig das man keine zu wackelige Hand hat. Danach wird dieser Clip mit
    Hilfe von FreeStudio in Einzelbilder zerlegt.
    Mit einem speziellen
    Programm (Name fällt mir grad nicht ein) wird eine Punktewolke erzeugt.
    Hinterher muss das ganze noch bearbeitet werden und das Programm
    errechnet das Modell.
    Dies wird als stl. Datei abgespeichert und steht dann dem 3D Drucker Programm zur Verfügung.


    Das ganze ist schon etwas kompliziert


    Vielleicht gelingt es mir ja, ein Prototyp meiner MT als Modell zu erschaffen. Natürlich nicht in Lebensgröße.


    Fazit mit einer normalen Kamera:


    Nicht gut geworden =O
    Ist total verschmiert geworden bei der Berechnung der Wolke


    Hier die Bilder



    Dies sollte dann das eigentliche Objekt zum Ausdrucken geben, nur leider ist es nix geworden




    Der Drucker konnte mit den "verschmierten" Daten nichts anfangen :(
    Also muss doch der Handscanner her. Ansonsten nochmal etwas weiter probieren....


    Dafür wäre der Handscanner doch besser :thumbsup:


    Dafür nochmal bessere Logos ausgedruckt



    Anschließend habe ich das Logo mit goldener Acrylfarbe bemalt und mit Acryl Klarlack besprüht. So sieht es jetzt aus



    Eine Garantie, dass die Farbe am Schlüsselbund hält, kann ich allerdings nicht geben. Daher wäre es besser, diese Logos woanders anzubringen.


    Sind hier noch mehr die mit einem 3D Drucker hantieren?

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

    The post was edited 2 times, last by Eule ().

  • Das mit der Punktewolke sieht nach "meshlab" aus irgendwie...und betreffs den Haftungsproblemen und dem krünkeligen Rückseitenbild:
    Hat die Platte auf der das Ganze aufgebaut wird keine Heizfunktion?
    Sieht nämlich oft so aus wenn die Platte auf ders aufgebaut wird anfangs zu kalt ist (weswegen der Kram dann auch verrutschen kann in der Anfangsphase vom Druck)...und mit der Brüchigkeit vom ABS:Das liegt wohl an der Schichtdicke, ABS ist nunmal etwas härter+spröder als PLA, drum verträgt es aber ab einer gewissen Dicke auch mehr Krafteinwirkung bevors verbiegt und wird bei Verkleidungsteilen genutzt im Gegensatz zu PLA ;)


    Edit:P.S.:Zur Ideensuche was man so machen kann mit einem 3D Drucker taugt wohl https://www.thingiverse.com/ durchaus etwas ;)


  • Hat die Platte auf der das Ganze aufgebaut wird keine Heizfunktion?


    Doch, der Drucker hat ein Heizbett - aber trotzdem löst sich der Boden. Mit Taft wird der Untergrund vom Objekt schön glatt. Mache ich es mit Sprühkleber, dann wird der Boden sehr rauh :S
    Ich habe mir jetzt eine App auf mein Smartphone geladen: 1 2 3D Catch
    Damit werde ich es die Tage nochmal versuchen.

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

    The post was edited 1 time, last by Eule ().

  • http://3druck.com/3d-scanner-liste/ hat paar nette 3D Scannerbauanleitungen in der Liste stehen, ebenso wie es auf der Site auch paar gute Tips für Software rund ums Thema 3D Druck+Scan gibt ;)

  • Bei Conrad Elektronik wurde vor einiger Zeit ein Handscanner vorgestellt.

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • @TomcatMJ


    Ich versuche mal ein FZR Logo zu entwerfen zum ausdrucken. Irgendwelche Vorschläge zum Design?

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • Das FZR-Logo sollte einen leichten Rand haben zwecks zweifarbig lackieren im Anschluß an den Druck...dürfte sich über FreeCAD leicht aus ner Grafikvorlage als Volumenmodell machen lassen (Stichwort "Box-Funktion")..

  • Mal Achim fragen, ob ich das Logo bzw. Schriftzug nehmen darf :D

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • @ Tom


    Weisst du wo ich günstiges Filament her bekomme?
    Die letzte neigt sich dem Ende und das Stützmaterial kann ich schlecht nehmen :D

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • Das kommt wohl stark drauf an mit was für einem Material du drucken willst...Kork? [url=http://3druck.com/3d-druckmaterialien/willowflex-flexibles-filament-aus-kompost-1437158/]Kompost? Algen? Reste der Bierbrauerei? Chipstüten? Stammzellen? Äh,achne,das letztere war Biotinte und kein Filament...
    Materialien gibts jedenfalls jede Menge wie unter http://3druck.com/3d-druck-material-liste/ zu sehen ist,man muss sich da erstmal was aussuchen bevor man in Shops wie https://www.filamentworld.de oder http://www.3d-printshop.biz was organisiert.
    Filament kann man aber auch aus recycletem Material bekommen oder man kanns auch selbst zu Filament recyclen bzw. auch direkt auf ne Spule wickeln lassen...vorausgesetzt man hat das Zeugs vorher in Pelletform gebacht.
    Ab und zu sollte man einen 3D-Drucker übrigens auch mal reinigen damit der nicht total verkleistert oder zu wilden Materialmix abliefert....

  • Stammzellen war lustig :D


    Momentan solls im Bereich PLA bleiben. Jetzt habe ich wieder mehr Zeit mich dem Projekt "Bike Modell" zu widmen.
    Der Shop, wo das Filament vorher bestellt wurde gibt es leider nicht mehr.

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • Lustig aber ernstgemeint...Stichwort "Organic Tissueing"...
    Übrigens:Die meisten Spezialmaterialien die auch in beiden verlinkten shops zu finden sind, sind so zu handhaben wie PLA laut den verfügbaren Infos...gibt da auch noch Beton oder Carbonfaserbasiertes Material was wohl ebenso zu handhaben ist, genauso wie metallhaltiges PLA-Mischmaterial ....

  • Die nächste Rolle PLA ist unterwegs ;)


    Zwischenzeitlich wurde eine Dauerdruckplatte auf das Heizbett befestigt.
    Die Haftung ist perfekt und der Untergrund der ausgedruckten Objekte ist auch gut.

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

    The post was edited 1 time, last by Eule ().

  • Heute habe ich mir mit dem neuen PLA Filament (in Kawasakigrün) ein paar YAMAHA Ohrringe ausgedruckt



    Ich hoffe, dass das Wetter endlich etwas besser wird damit ich mit dem Modell weiter machen kann 8|

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • Joah, schaut gut aus. Nur kann ich keine metallischen Gegenstände ausdrucken, weil Metall eine höhrer Temparatur benötigt 8o

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • Ja ich weiß aber aus Kunststoff geht's ja auch :D

    ------


    Achtung!!!



    Skrupelloser Raser mit Sportauspuff, bitte Abstand halten.



    Bei Fragen dazu bitte vertrauensvoll an Tscharlie wenden. :S


  • Ja ich weiß aber aus Kunststoff geht's ja auch :D


    Müsste ich mal versuchen obs klappt. Aber erst die Tage ma, weil ich grad wieder am design bin:




    Soll ein Handycover geben. Aufm Bildschirm sieht es ganz gut aus und ich hoffe, dass es nachher (wenns ausgedruckt ist) auch gut aussieht :D


    Der Drucker druckt


    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

    The post was edited 1 time, last by Eule ().

  • Das grüne Cover ist nichts geworden ||
    Zweite Versuch, leider auch nicht so gut geworden. Da der Drucker logischerweise nicht in der Luft drucken kann, musste hier Stützmaterial verwendet werden. Daher ist die Innenseite des Covers total Mist geworden, aber es wird dran gearbeitet :dance:




    Obere Seite ist nicht so ganz gut geworden, aber könnte man u.U. so lassen....dann noch das Logo/Schriftzug in Gold bemalen :rolleyes:

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • Ich würde gerne etwas mit SandraMT09 über 3d-Druck fachsimpeln.
    Hast Du inzwischen weitere Sachen für's Moped gedruckt?
    Du hast geschrieben, daß Du eine "Dauerdruckplatte" einsetzt; um was für ein Material handelt es sich da?

    The post was edited 1 time, last by Grethe Weiser ().