FZR 400 1WG Vergaserbedüsung

  • grüß euch. Hab mir eine 400 1WG gekauft und sie etwas restauriert. Sie ist vor Jahren auf der rennstrecke gelaufen. Und danach etwas geschlachtet worden.

    Problem: es ist irgendeine Bedüsung verbaut worden und der luftfilterkasten ist zerbohrt.

    Was ist die originalbedüsung der 1 WG?

  • Hm, wenn da ein dynojetkit oder FactoryPro Jetkit drinsteckt ist es höchstwahrscheinlich nicht nur die Bedüsung die geändert wurde sondern auch die Düsennadeln, es dürfte eine vergrößeren einer Bohrung in den jeweiligen Gasschiebern drin sein und eventuell auch andere Federn dort vorhanden sein. Die Standardbedüsungen der 3BF (=US-Version der Ur-1WG) kann ich dir raussuchen aber es kann sein daß die Japanversion (also die echte Ur-1WG) da auch wieder bischen anders ist.

    Haben die Vergaser Metalldeckel vorn oder Kunststoffdeckel? Wenn Kunststoffdeckel bitte mal anhand der Fahrgestellnummern in unserer Modellübersicht in der Technik-FAQ gucken welche es nun genau ist (wäre nämlich dann vermutlich eine 3EN1 oder 3EN2 die wohl wieder anders bedüst sind, 2TK hat glaub ich auch Metalldeckel,bin da aber nicht ganz sicher)...sobald das genaue (nicht-US-)Modell eindeutig bestimmt ist kann man ja gucken ob jemand hier zufällig ein zum Modell passendes japanisches Manual hat in dem die Düsengrößen gelistet sind ;-)


    Der Luftfilterkasten einer 3BF sollte aber identisch sein und die findet man ja durchaus noch (notfalls hätte ich da auch noch einen im Rennkisten-Teilefundus)...

  • super danke schonmal. Also sie hat metalldeckel.

    Die beiden äußeren hauptdüsen haben bei mir 82.5 und innen 85.

    Die Airjet hat bei mir #20 (laut meiner 3BF anleitung sollts aber glaub ich #42 sein)

  • Den Bildern nach also ein wirklicher 1WG Vergaser,kein 3BF Vergaser...der hat nämlich 2 einlasslüftdüsen wo beim 3BF Vergaser nur eine sitzt und der Kanal für die 2. verschlossen ist ab Werk(siehe Bild im Anhang).

    Ob da nun eine 3BF Bedüsung sauber mit funktioniert wegen der 2. einlassluftdüse weiss ich nicht,Hauptdüsen bei der 3BF wären jedenfalls 92,5 bei allen 4 Vergasern.

    Wenn nötig könnte man jedenfalls auch einen 3BF Vergaser auf dem Motor nutzen, denn der Motor ist abgesehen von der Farbe nämlich dergleiche wie in der 3BF ;-)


    Betreffs den Nadeln: Bei ner 3BF hat die Nadel nur 1 Clipposition,die Dynojektkit Nadeln ind die FactoryPro Nadeln dagegen haben 5 mögliche Clippositionen und sind in der Form der Spitze etwas anders als die Originalnadeln.

    Es gibt auch noch eine internationale Yahoo-Group (ist eigentlich ne Mailingliste) zur FZR 400,wenn hier also keiner die originale Bedüsung der echten 1WG wissen sollte sollte sich spätestens da jemand finden lassen ders weiss ;-)

  • okay alles klar. Ja es sind nadeln mit 5 positionen verbaut. Hab auch ein foto gefunden wo die vorgänger mit einzelpilzen (chinesischer herkunft ;-) ) gefahren sind. Gibts auch einzelpilze von K&N ? Mit den chinesischen hab ich keine gute erfahrung. Oder einen K&N tauschfilter

  • okay alles klar. Ja es sind nadeln mit 5 positionen verbaut. Hab auch ein foto gefunden wo die vorgänger mit einzelpilzen (chinesischer herkunft ;-) ) gefahren sind. Gibts auch einzelpilze von K&N ? Mit den chinesischen hab ich keine gute erfahrung. Oder einen K&N tauschfilter

    Gibt es, siehe bei Speedproducts. com, da sind se! :thumbup:

  • https://www.micronsystems.de/d…itzkopf-fuer-hitachi.html <-da gäbe es die Dynojet-Kit Düsen auch zum einzeln nachbestellen....beim Jetkit für die 3BF waren nur die Nadeln, die Clips, Unterlegscheiben für die Clips und 4 verschiedene Düsensätze dabei, je einmal für Serienairbox+Serienauspuff, Serienairbox+Zubehörauspuff, Einzelluftfilter (K&N Empfohlen, hab selbst Delo EInzelfilter drauf auf dem neu abzudichtenden Jetkit Vergaser meiner 3BF-Flitzkiste)+Serienauspuff oder Einzelfilter+Zubehörauspuff.

    Die DJ110er waren glaub ich für Stage3 mit Serienauspuff (also die Kombi die ich hab),müsste da aber nochmal genauer nachgucken wenn ich das nächste Mal bei der Kiste bin,steht halt c.a. 30km weg von hier, da kann ich dann auch nachgucken dieses Kit nur für die 3BF oder auch die Ur-1WG war,hab die doku und die nicht-verbauten Düsen ja noch da.

    Für das Jetkit mussten allerdings auch noch die serienmäßigen Unterdrucköffnungen in den Gasschiebern ein wenig geweitet werden mit dem im Kit ebenso enthaltenen 2,8er Bohrer. Federn als Ersatz für die serienmäßig in den Gasschiebern steckenden waren keine dabei.

    Vorsicht wegen den Düsengrößenbezeichnungen, die Dynojetkit-Düsen haben eine etwas andere Bauform,daher ne andere Ströumung (passend zu den nicht ganz so spitzen Dynojet-Nadeln) und auch ne andere Bezeichnung als die Größenangaben von Mikuni ...gibt da aber wohl auch Umrechnungstabellen im netz,wobei ich denke daß die Nadelform bedenken sollte statt einfach nur umgerechnete Mikunidüsen auf Nicht-Mikuninadeln zu verbauen. FactoryPro hat da wohl wieder etwas anders geformte Nadeln,daher wäre zur genauen Identifizierung ein Bild der vorhandenen Nadeln (mit eventuell noch lesbarer aufgedruckter Bezng) sicherlich hilfreich um genaueres zu sagen ;-)

  • 5CFZ1 .


    Ja die Düsen dürften auch Dynojet sein, da sie das selbe Logo wie auf den Nadeln haben.

    Nächster versuch wird mal mit 4 chinesenfiltern und dem 600er auspuff probe gefahren

  • Naja,die Bezeichnung lässt eher auf eine Originalnadel schließen... für die 3BF wärs original 5CFZ2 und die hat nur eine Clip-Position...hab im whb nochmal nachgeguckt,da sinds original 4x 87,5er Düsen (natürlich Mikuni original)...die von dir beschriebenen Teile würden also durchaus passen zu deinen 1WG Vergasern als Originalbestückung,da würde also nur eine intakte Airbox fehlen ;-).....für Einzelfilter natürlich dann größere Hauptdüsen.

    Mikuni-Nadeln, Düsen, Dichtungen für den Vergaser etc. gibts natürlich beim Mikuni-Generalimporteur Topham, paar wenige rein Yamaha-typische Teile halt bei Yamaha selbst (da die deutschen Händler meist die Teilekataloge für Importmodelle nicht haben ggf. die Nummer bei http://www.cmsnl.com raussuchen und dann beim lokalen Yamaha-Händler ordern,der braucht nur die Nummer um zu sehen ob er das jeweilige Teil noch bekommt), Ersatz für die sonst nicht mehr verfügbaren Düsenstöcke gibts bei http://www.factorypro.com/Prod_Pages/prody01.html FactoryPro, die auch gute Zusatzinfos (z.B. zu Schwimmerständen) und Tuningteile wie z.B. etwas brauchbarere Gemischregulierschrauben mit längerem und daher aus dem Vergasergehäuse raustehendem Rändelkopf haben. KOmplettsätze zum abdichten gibts beispielsweise auch statt bei Mikuni Deutschland (also Topham) bei http://litetek.co in Thailand, ist halt nur die Frage ob man lieber originales schwarzes NBR als Dichtmaterial oder doch lieber langlebigeres grünes Viton haben will ;-) (Litetek hat übrigens auch die Gummiverbinder zwischen Vergaser und Ansaugstutzen nachgebaut)....

    Wie du siehst, Infos und Bezugsquellen gibts einige wenn man weiss wo bzw. wie man sucht oder fragt ;-) Die Info die mir beispielsweise selbst da nur noch fehlt sind Umrechnungstabellen für die diversen Düsenhersteller in den für die 400er relevanten Größenbereichen..für größere Düsen sind die einfacher zu finden im Netz ;-)

  • olay danke mal für die hilfe. Werds mal mit gutem luftfilter gehäuse und einzelpilzen testen und gib dann bescheid.

  • So, mal nachgeschaut.

    HD 1/4 87,5

    HD 2/3 85

    Düsennadel 5CFZ1 Clip 3

    Düsenstock 520 Y-0

    Jet Pilot 20

    Pilot 87,5 ?? Schwer zu erkennen. Aber deutlich kleiner als bei den 3BF Vergasern


    Gruß Flory

  • TomcatMJ

    Die Düsennadel 5CFZ1 ist identisch mit der 5CFZ2 der 3BF, hat aber 5Clip-Möglichkeiten


    Gruß Flory

  • hab jetzt mal alles original probiert. Am standgas super abgaswerte. Aber leider immer noch zw. 6000 und 8000 kathastrophe und ab 12000 geht nix mehr.

    Mir ist auch aufgefallen dass sie bei 3/4 gasstellung gut geht, bei vollgas fällt sie zusammen.


    Nächster versuch ohne luftfilter um mal testen zu können ob sie überfettet oder zu mager wird.

    Ein vergaser repsatz wäre sicher sinnvoll da ich vermute dass das düsenrohr ausgenudelt ist.:/

    Wäre aber auch möglich dass die hauptdüse ausgerieben wurde:/