Reifentestaktion des FZR-Forums zusammen mit Dunlop, 3 Paar SportSmart TT Satz (120/70 & 170/60 oder 180/55) kostenlos zum Testen!

  • Hallo Freunde,


    in Zusammenarbeit mit Dunlop bieten wir drei Testfahrern die Möglichkeit, den neuen Sportsmart TT kostenlos zu testen!


    Die Aktion läuft wie folgt:


    TESTFAHRER AKTION - ABLAUF

    • Dunlop sucht 3 FZR1000 (Modell 3LE oder 3GM) Testfahrer im FZR-Forum
    • Aktionszeitraum: Forums-Mitglieder können sich vom 14.Februar bis 28.2. Februar direkt mit einem Beitrag im Forum „bewerben“
    • Der Bewerber sollte angeben: Sein Bike, seine bisherigen gefahrenen Reifen, seine Kilometerleistung im Jahr und warum er Lust hat, Dunlop Testfahrer zu werden
    • Nach dem 28. Februar werden aus allen Bewerbern 3 Testfahrer ausgesucht (nicht ausgelost!)
    • Die 3 Testfahrer melden sich dann mit einer Reifen-Lieferadresse (muss bitte ein Reifenhändler/Motorradhändler oder Firma sein) bei motorrad@dunlop.de und bekommen den Satz kostenlos zugeschickt (Montage nicht inklusive)
    • Anschließend berichten die Testfahrer über Ihre Meridian Erfahrungen im Forum


    SPORTSMART TT BESCHREIBUNG



    Die aktuelle Reifenfreigabe ist schon angepasst


    Na, was sagt ihr? Wer möchte gerne Testfahrer werden und warum? Haut mal einen raus!

  • Bewerbung als Dunlop Testfahrer


    Mein Name ist Norman, bin 44 Jahre und komme aus Thüringen, wohne in der nähe des Kyffhäuser.

    Seit April 2000 bin ich Besitzer einer Yamaha FZR 1000 3LE, Baujahr 1991 mit USD-Gabel und Trapetzscheinwerfer.

    Im Februar 2004 habe ich mich hier im FZR-Forum angemeldet.


    Ich habe die FZR mit ca. 20 TKM gekauft und bisher 61TKM nur mit diesem Motorrad "unfallfrei" gefahren. OK in 20 Jahren :)


    Ich bin bisher Bridgeston BT50, AVON ULTRA Sport , Metzeler Sportec M7 RR

    Continental Sport Attack 3 und Continental Road Attack 3

    immer in der Reifenpaarung 120/70 ZR17 TL (58W) Vorderrad und 180/55 ZR17 TL (73W) Hinterrad gefahren.


    Das Fahrwerk wurde von mir auch etwas angepasst. Die USD-Gabel hat nun ein Cardridge von Race Tech Suspension (USA) incl. Linearer Gabelfedern (1.10 kg/mm) verbaut. Am Hinterrad arbeitet ein Generalüberholtes Öhlins Federbein der YZF-750R mit auf mich angepasstem Fahrergewicht.


    Mein Motorad wird natürlich von mir selbst gewartet. Den Motor habe ich mit einem 1040ccm Kolben-Kit von CP-Carrillo neu aufgebaut.

    Dabei wurde die Kurbelwelle und die Nockenwellen der YZF-1000-R "Thunderace" verbaut.

    Die Kurbelwelle wurde mit Pleuel und Kolben feingewuchtet. Dazu ist nun das 6-Gang Getriebe der YZF-750 verbaut.

    Natürlich mussten dazu alle Lager und Dichtungen neu gemacht werden.

    Den Zylindekopf habe ich mit neuen Ventilen versehen und die Ventilsitze bei der Firma Scheuerlein neu Fräsen lassen.

    Dort wurde auch der Kopf neu geplant.


    Meine Jährliche Fahrleistung beträgt immer so um die 4000 km, da ich fast ausschließlich bei schönem Wetter und wenn es die Zeit zulässt, fahre.

    Es würde mich echt freuen die neuen Dunlop SportSmart TT mal zu Testen.







    Thüringen :thumbsup:Thueringen_120-animierte-flagge-gifs.gif


    "Laie ist, wer Zahlt - Fachmann ist, wer kassiert "8o:thumbup:

    The post was edited 7 times, last by Bastelwastel ().

  • meine Name ist Sascha ,ich habe vor ein paar Monaten eine FZR1000 3LE in meine Sammlung aufgenommen aus dem ersten Modelljahr 1989 im Original Zustand! Montiert derzeit der alte Bridgestone (optisch nicht der schönste)

    Diese werde ich im nächsten Monat nach Montage der neuen Dunlop Sportsmart TT anmelden und ausgiebig einen 4-stelligen KM fabrizieren .

    Voraus gesetzt ich erhalte den Zuschlag :) ansonsten bleibt die Maschine die nächsten 5 Jahre im Keller zur optischen Belustigung


    8)

  • Bei uns im Flachland macht das wohl leider nicht viel Sinn aber auf die Ergebnisse bin ich mal gespannt endlich sieht man mal wie ein Reifen direkt auf unserem Moped ist 👍

  • 50% LS und 50% Rennstrecke. Finde ich das nur komisch?🤷‍♂️


    Es sei denn es wäre für ein Fahrerprofil Einsteiger für die Rennstrecke.


    Wenn er sehr gut auf der Landstraße funktioniert mit einer relativ weichen Mischung auf den Flanken werden diese dann auf der Rennstrecke nicht funktionieren, wenn man ihn richtig her nimmt. Das hat Michelin Power RS auch schon bewiesen.

  • Wenn ich dabei sein sollte, werde ich sie ausgiebig auf dem Kyffhäuser testen, 37 Kurven auf 3km 😁👍🏻

    Rennstrecke werde ich sicher nicht fahren mit der FZR.

    Das wäre eher was für Ralle666

    Aber ich glaube er hat keine FZR mehr.

    Thüringen :thumbsup:Thueringen_120-animierte-flagge-gifs.gif


    "Laie ist, wer Zahlt - Fachmann ist, wer kassiert "8o:thumbup:

  • Eine SV 650 in den richtigen Händen im engen Geläuf und gut gemacht ist eine Macht.

  • Wenn er sehr gut auf der Landstraße funktioniert mit einer relativ weichen Mischung auf den Flanken werden diese dann auf der Rennstrecke nicht funktionieren, wenn man ihn richtig her nimmt. Das hat Michelin Power RS auch schon bewiesen.

    Vor 20/25 Jahren hatte kein Mensch von uns Extra-Reifen für die Renne und Reifenwärmer waren auch noch nicht erfunden...

    16V fährt jede Sau!


    FZR-Umbau hier: | SoS-Racing-Blog: | Alltagshure: Passat 3C Sportline TDI.


    Wer bei „ausgeschwitzt“ an Auschwitz denkt, der denkt auch beim Wort „ausscheiden“ mit pubertärem Kichern ans weibliche Geschlechtsorgan.


    footer1469651627_15328.png

  • Vor 20/25 Jahren hatte kein Mensch von uns Extra-Reifen für die Renne und Reifenwärmer waren auch noch nicht erfunden...

    Genau und meistens ist man auf eigener Achse angereist und mit Glatze wieder nach Hause gefahren 😂😂😂


    Das war aber alles früher, heute ist es komplett anders.

  • ohne Renne gerne aber mit sorry hab nicht mal ne Strecke um die Ecke 🤷‍♂️

  • wo steht denn, dass man auf die Rennstrecke muss?ich lese da nix.

  • Geht mir grad genau so, testen würde ich ja noch wohl noch, aber Renne geht gar nicht, das verstößt gegen meine elementarsten Grundregel.

  • Es geht nur um einen Reifentest. Er ist für die Renne geeignet, aber es ist keine Pflicht, dort auch seine Kreise zu drehen...

  • Gerne,

    Michelin Pilot auf Yamaha R6 Rj03

    Gemischte Strecke Stadt- Landsrasse aber weniger Autobahn.Teilweise Sozuosbetrieb.

    Wäre jetzt für die Saison bereit. Auch harte Fahrweise, Beschleunigung und Highspeed, Hangoff.

  • Also dann:


    Mein Stil ist zu 90% Landstraße, kurze Autobahnetappen zur Überbrückung möglich.

    Da ich damit überwiegend Touren fahre, Wochenendtripp auf Motorradtreffen, oder auch mehrtägige Kurzurlaube, eben häufig mit Gepäck. Somit ist die für mich immer ein Sporttourer gewesen, ich bevorzuge Stummellenker, daher die Vorliebe zur FZR.

    Die FZR 3LE habe ich seit 1991, damals neu. Inzwischen hat die 140T Km auf der Uhr, der Motor wurde aber inzwischen zum 2. Mal gemacht. Mit diesem Motorrad fahre ich etwa 4000 Km im Jahr, ich habe noch ein anderes.

    Derzeit habe ich einen recht neuen Satz Metzler M7RR und bin damit eigentlich ganz gut zufrieden. Vorher hatte ich Pilot Road von Michelin, die waren nicht so der Hit, die habe ich mit gutem Restprofil nach etwa 11TKm entsorgt.

    Für einen evtl. Zuschlag würde ich einen anderen Felgensatz nehmen und zwischendurch vielleicht mal wechseln, dadurch verspreche ich mir direkte Vergleiche.