Zur aktuellen Lage

  • Mal eine ernst gemeinte Frage.....


    Wie geht Ihr mit dem momentanen Hype um den Corona Virus um?
    Wenn ich mich hier so umschaue, frag ich mich ob die alle einen an der Pfanne haben.
    Da wird gekauft wie blöde, alles was haltbar oder irgendwie wichtig erscheint 😳


    Gehst zum Lidl oder Aldi, sehen die Regale zum Teil befremdlich leer aus.

    Ich kann ja noch nachvollziehen das etwas Vorsicht geboten ist, aber irgendwie Is das doch arg übertrieben!!!?

  • Mal eine ernst gemeinte Frage.....


    Wie geht Ihr mit dem momentanen Hype um den Corona Virus um?
    Wenn ich mich hier so umschaue, frag ich mich ob die alle einen an der Pfanne haben.
    Da wird gekauft wie blöde, alles was haltbar oder irgendwie wichtig erscheint 😳


    Gehst zum Lidl oder Aldi, sehen die Regale zum Teil befremdlich leer aus.

    Ich kann ja noch nachvollziehen das etwas Vorsicht geboten ist, aber irgendwie Is das doch arg übertrieben!!!?

    So wie du, einfach nur die Schultern zucken und den Kopf schütteln! ;)

  • Ja, scheinbar bleibt einem da auch nix anderes. Ich frag mich nur wo das noch hinführen soll.

  • bei uns hier im dreiländereck

    frankreich - schweiz - deutschland ist schier ausnahmezustand.

    grenzen alle mit polizei besetzt und kontrollen.

    geht nimmer lang dann sind die grenzen zu.

    hab alles von meinen partnerfirmen in frankreich und der schweiz geholt das ich mein material bei mir hab wenn es soweit ist.

    die schweizer kaufen wie die bekloppten alles leer.

    die franzosen auch.

    meine lili ist ab dienstag bei mir in der werkstatt, schulen zu.

    das wird lustig, wird mehr scheissdreck gemacht wie gearbeitet.^^

    mir geht das alles am a.... vorbei.

    schau auf meine familie und sonst kannst eh nix machen.

    also heim - werkstatt und quatsch machen.

  • Die Scheiße ist nur, wer daran glauben soll ist ja nicht zu bestimmen (?Schicksal?)!

    Der Eine, oder der Andere versucht sich damit zu arrangieren (Das Leben geht nun mal weiter!)!

    Die anderen "drehen dabei durch" und gehen am Schluss freiwillig in die "Klapse"!

    Wer weis was da los ist!

    Habe da mal (vielleicht nicht seriös!), eine "Berichterstattung" von jemandem gesehen, wo es darum ging, das es schon ein Buch gäbe, wo dies schon vor ca. 15-20 Jahren "Vorrausgesagt" worden sei!

    Keine Ahnung ob man dem so seinen Glauben schenken kann!

    Kurios waren nur 5 Fakten (?), die einen schon ein wenig Nachdenklich machen!

    1. Chinalabor (genau die Ortschaft!)

    2. Genau das Jahr (?)

    Leider weiß ich die anderen Punkte nicht mehr sicher!

    Bevor ich da nen Scheiß schreibe erkundige ich mich noch mal!

    Vielleicht werde ich den Autor und den Titel des Buches noch herausfinden (nebst der Quelle des Filmes (Berichtes), den ich sah!)!

    Werde mir nach dieser "Erkenntniss" das Buch besorgen (rein aus Interesse, ob da was dran sein kann)!

    Berichte dann mal (auch für die Quelle, falls es jemanden auch Interessiert!)!

    Habe aber nicht vor in Panik auszubrechen!

  • Ich halte das nicht mal für unmöglich das das Buch existiert. Mag man mich für blöd halten.


    Ich denke mal das Ruhe behalten der richtige Weg wäre, nur befürchte ich das es eher noch schlimmer wird. Liegt vielleicht in der Natur des Menschen.

  • mit Besonnenheit bist am besten dran.

    ruhig bleiben und es geht auch vorbei.

    das gute ist, die welt wird mal ganz schnell entschleunigt.

    und die häuplinge sehen mal das es ohne indianer nicht geht.

    auch wenn es vielleicht nicht lange hält aber es passiert mal was was uns auf den boden der tatsachen bringt.

    also

    ahhhh hüüüü;)

  • Ich mache mir eigentlich keine großen Sorgen, wenn ich mich anstecken sollte ist es so. Ich finde das allgemeine Verhalten etwas befremdlich. Macht es glücklich 100 Rollen Scheisspapier und 2 Paletten Konserven im Keller zu haben incl. ner viertel Tonne Nudeln, um zu merken shit, ich hab den Ketchup vergessen. Ich hab auch irgendwie den Eindruck das unsere Obrigkeit nich so wirklich weiß was die machen sollen!?

  • Bei uns in Frankenthal sind jetzt auch 2 positiv getestete Corona Fälle =O

    Man macht sich schon so seine Gesanken und fragt sich, wann ist es vorbei ?!


    Hier wird auch alles leer gekauft, Toilettenpapier, Taschentücher, Nudeln, diverse Grundnahrungsmittel u.s.w.


    Teilweise stürmen die Verbraucher jetzt schon wieder die Apotheken um 70%igen Alkohol und Wasserstoffperoxit zu kaufen um selbst Desinfektionsmittel herzustellen.


    Die Supermärkte sehen aus, als ob ein Atomkrieg bevorsteht. Heute im Kaufland wars extrem schlimm.....da lagen leere Packungen, aufgerissene Nudelpäckchen, verbeulte Konserven auf den Böden :|

    Hinzu kommt, dass die Leute total aggressiv geworden sind.....die reissen sich gegenseitig die Ware aus den Händen.


    Diesesmal hat die Biowaffe Corona richtig um sich geschlagen X/

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • Ich mache mir keine Sorgen dass ich am Corona Virus erkranken sollte bzw. dadurch lebensbedrohlichen Zustand erreiche obwohl ich mit Jahrgang 1960 schon "recht Nahe" an die am meisten gefährdete Altersgruppe grenze.

    Ich befürchte eher dass wir auf ein wirtschaftliches Desaster zusteuern dessen Auswirkungen wir uns noch gar nicht vorstellen können (oder wollen)....


    Gut möglich dass wir in den nächsten Monaten auf ein Szenario zusteuern wie wir die nach dem 2.Weltkrieg geboren wurden uns bisher gar nicht vorstellen konnten.


    Gut möglich dass wir bald genug Zeit,Platz und billigen Sprit zum Motorrad fahren bekomme werden....

    aber kaum jemand wirklich Freude daran haben wird.


    Gruss


    Furano


    "Down the drain"

    (Krokus)

    "riding the storm out"

  • Also an einen Zufall mit dem Ausbruch keine hundert km von einem "Biolabor" entfernt kann ich zuallererst auch nicht glauben.


    Samstag Abend bei Aldi sah das Klopapierregal bei Aldi wie das heute bei Rewe aus: Völlig leer. Da dachte ich "nobel geht die Welt zugrunde" und kaufte zwei Packungen feuchtes Toilettenpapier. Kartoffeln waren heute auch aus.


    Einen Schluss lässt das Ganze zu: Nudeln fressen und sich ausscheißen ist das Wichtigste in Deutschland.

    16V fährt jede Sau!


    FZR-Umbau hier: | SoS-Racing-Blog: | Alltagshure: Passat 3C Sportline TDI.


    Wer bei „ausgeschwitzt“ an Auschwitz denkt, der denkt auch beim Wort „ausscheiden“ mit pubertärem Kichern ans weibliche Geschlechtsorgan.


    footer1469651627_15328.png

  • Die Menschheit teilt sich momentan wohl in Ignoranten, die alles für Panikmache halten, und Bangebüxen, die sich die Bude zuhamstern und sich nicht mehr vor die Tür trauen. Unbestreitbare Tatsache ist, COVID-19 ist eine lebensbedrohliche Infektions-Antwort des menschlichen Organismus. Das sollte Jeden veranlassen, sich über Tröpfcheninfektion und deren Vermeidungsstrategien zu informieren. Jedenfalls wäre das sinnvoller als Lamentieren, über Verschwörungen zu spekulieren oder über abgesagte Fußballspiele zu trauern. Übrigens gibt es schon die ersten Corona-Witze. Einer: Wenn du im Zug hustest, hast du den ganzen Wagen für dich allein. Im Bus solltest du das nicht tun, sonst musst du ihn selber fahren.

    Grüße von Edgar.
    -
    Gesundheit!

  • Ja das mit den Zug ist wohl wahr :D


    Ja Corona ist ansteckend und man sollte sehen das man hier relative Vorsorge trägt.


    Wir haben auch eine Familienfeier (50. Geburtstag) abgesagt, auch besuchen wir unsere Eltern im Augenblick nicht. Stehen aber bei der Versorgung denen bei.


    Sollten wir uns anstecken, heisst das ja noch lange nicht, dass wir sterben. Evtl. merken wir es ja noch nicht mal (daher auch das Nicht-Besuchen der Eltern) .


    Wir haben für 14 Tage (falls Quarantäne) genug zu Essen und A..chabwischen zuhause. Wenn es darüber hinaus zu Versorgungsengpässen kommt, ist eh Anarchie angesagt. Und die welche gehortet haben, sind dann eh die ersten „Opfer“ :evil:.


    Ich kann das alles nur marginal beeinflussen, lasse mir aber die (evtl. mir nur noch zur Verfügung stehende) Zeit nicht vermiesen.


    Hab genug zum Restaurieren in der Werkstatt :)


    Kalle

  • Na ja, ich habe meine geparkten liquiden Mittel vom Konto an die Börse verschoben & viele von den abgestürzten Werten gekauft.

    Wenn sich dann wieder eine Hausse einstellen sollte - ich habe Zeit und muss nicht rumzetern - kaufe ich mir von den Erlösen eine Multistrada V4. Ein leichtes Tourenbike mit 180 - 190 PS. YES....that's very welcome.

    Darüber hinaus sind wir als Familie die nächsten Wochen fein zusammen....keine Schule & Home Office für mich. So hat alles seine Vorteile - herrlich!! I love it.:love:

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  • Die Türken kaufen kein Klopapier, warum wohl nicht?!

    Wir haben unseren Normal-Vorrat an allem, wie immer, da ich schon lange keine langen Spaghetti mehr kaufen kann, bestelle ich im Versand - ist auch noch billiger.

    Aber retten wird mich das nicht. Ich traue mich auch nicht zu meiner 81 Jährigen Mutter, die ist stark gefährdet, da gehts mir wie Kalle.

    Im übrigen bin ich um die Türen und bereite mich auf die Saison vor....

    Leute, ich bin nicht mehr der Jüngste und ich hatte Situationen, da war ich mir absolut sicher, das wars. Dann waren meine Motorrad Eskapaden alles andere als harmlos, so manches Mal rettete mich vielleicht nur ein cm und ein letzter Schlenker. Wenn das Schicksal mich haben will, dann kann ich davor nicht weglaufen, womöglich verteidige ich mich vor einem Löwen und morgens vor der Tür erwischt mich ein Hubschrauberpropeller. Mit genau dieser Ansicht setze ich mir jedesmal den Helm auf und fahre, natürlich mit Umsicht, aber niemals mit Angst, denn dann ist alles vorbei.

    Wenn mich die Götter haben wollen, rettet mich auch kein Klopapiervorrat.

    Heute habe ich auch eingekauft, eine Flasche "Glen Turner", den habe ich für mich entdeckt. Um mich herum volle Körbe mit wasweisich, jeder guckte den anderen misstrauisch an. Mir hätte man vor ein paar Monaten mal erzählen sollen, wie sich das Volk mit Klopapier eindeckt, ich hätte das für einen tollen Witz gehalten. Jetzt hängt das Leben ganzer Nationen von Kackband ab, unfassbar. Und Desinfektionsmittel! Hallo! Ich soll mir den letzten Schutz in meinem Immunsystem abtöten?! Schönen Dank. Herkömmliche Seife tuts auch und davon habe ich nun wirklich genug.

  • Heute gabs kein Mehl mehr ...


    Ich versuche tatsächlich Kontakte zu minimieren und hoffen unser System haelt und kann so viele Kranke auffangen wie nötig.

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Hier ist ein Link, der die Verbreitung gut zeigt.

    Das Ding wurde von einem amerikanischen Student gebastelt und ist mit allen großen öffentlichen Einrichtungen (bis zur WHO) vernetzt.


    Bei uns war gestern am Vormittag auch Ausnahmezustand. Die haben sämtliche Nudeln und die Milch leer gekauft. In Australien drehen die schon seit einer Woche durch und kaufen alles Klopapier auf.


    Ich mach mir ehrlich gesagt relativ wenig Sorgen.

    1. hab ich das Gefühl, daß die bei uns tun, was möglich ist und das unaufgeregt und planvoll.

    2. kann ich mich nicht über alles aufregen. Es war absehbar, daß wir in unserer eng vernetzten Welt einmal vor genau so einem Problem stehen.

    3. weiß man, wie man sich anstecken kann und deshalb ist es möglich, Vorkehrungen zu treffen, nicht angesteckt zu werden.

    4. ist die Todesrate nicht 100% sondern nur 3.5 oder so (in meiner Altersgruppe sind etwas über 30% der Angesteckten zur Zeit), und da mir die Erfahrung von 60 Jahren gezeigt hat, daß ich ein Mensch mit recht viel Glück bin, werde ich nicht zu denen gehören, die ins Gras beißen. :)


    So blöd es vielleicht klingen mag, aber mir ist dieses Virus lieber als Krieg. Und es zeigt auf drastische Weise, daß einzelne Länder wesentlich besser und schneller reagieren können als ein Superstaat Europa. Wären wir jetzt den Schwachmatten in Brüssel ausgeliefert, könnten wir sagen "Ich sah die, die helfen sollten und wusste, wir sind verloren!"


    Meine Schwester war gestern Vormittag in Wien. Sie hat angerufen. Wien war eine Geiserstadt wie in einem Katastrophenfilm.

  • Benzin


    Absolut korrekt


    Was mir immer komisch vorkommt ist, das jedesmal wenn öffentlich von der Überbevölkerung geredet wird, immer ein Virus entwischt :/

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • immer ein Virus entwischt

    Falls du damit auf das Bio-Lab in Wuhan anspielen solltest, das ist angeblich noch gar nicht in Betrieb.

    Laß dich nicht verrückt machen. Würde man die Überbevölkerung (haben wir die wirklich?) mit einem Krankheitserreger bekämpfen wollen, wäre das für die, die das vorhaben, sehr riskant. Wer sagt, die würde so ein Virus nicht auch hinwegraffen?


    In der Zeit des ersten Weltkrieges hat die Spanische Krippe einige Millionen hinweggerafft. Die wurde mit den Truppen ungewollt auf die ganze Welt aufgeteilt. Waren mehr Tote durch diese Krippe als durch den Krieg.