Fotos von mobiler Festplatte retten

  • Hallo zusammen...

    Ich habe meinen Ypse-Motor zerlegt. Damit ich den wieder komplettiert bekomme, hab ich von jedem Schritt ein Foto erstellt und mit einem Kommentar in eine Word-Datei gepackt.

    Ich hab mit Achim ausgemacht, ihm den kompletten Leitfaden zukommen zu lassen, wenn er fertig ist.

    Leider musste ich den Stamdort vom Büro wechseln und konnte den PC, auf dem die Datei lag, nicht mitnehmen. Also hab ich die Datei auf eine mobile Festplatte gespeichert, die dann ca. 1 Jahr ungenutzt im Büro rumlag. Jetzt ist die Platte irgendwie im Eimer, jedenfalls liess sich der Ordner, in dem alles gespeichert war, nicht mehr öffnen.

    Nach einigen Versuchen hab ich den Text retten können, die Fotos sind alle entweder weg oder unkenntlich verzerrt. Seltsamerweise kann ich die Fotos, die ich unkomprimiert neben der Word-Datei abgespeichert habe, in der "Vorschau" noch alle "normal" betrachten, solange ich in der "Ansicht" die Option "Große Symbole" nutze. Bei "Extra große Symbole" geht dann schon nix mehr. Hat jemand einen Tip für mich, wie ich die Fotos retten kann?


    Freundliche Grüße aus DO

    Holgi

  • Danke für den schnellen Tip!

    Werde mich morgen mal einlesen und einen Versuch starten...

  • Womit hast du die Fotos denn gemacht?

    Ab sofort mit neuem verdientem Titel8):thumbup:

  • Teilweise mit dem Handy, die anderen mit einer Kamera.

    Auf diesen Speichern sind die Fotos leider auch nicht mehr.. :-(

  • Kann man die vielleicht wieder herstellen?

    Ab sofort mit neuem verdientem Titel8):thumbup:

  • Ich würde den FileScaveger drüber laufen lassen. Er kann Bilder wiederherstellen die gelöscht wurden und speichert sie dir an einem anderen Ort ab. Wenn die Festplatte einen mechanischen Defekt aufweist, ist das natürlich kontraproduktiv für die Wiederherstellung aber einen Versuch ist es wert.

  • Nö, das Handy hab ich nicht mehr und die Kameraspeicherkarte ist nicht auffindbar.

    Die meisten Bilder hab ich ja, glaube ich, in 2016 gemacht.

  • Hatte ich auch mal externe Festplatte war fratze, habe sie eingeschickt und etwa 700 € für das Wiederherstellen bezahlt.

    Leider wurde nicht komplett alles wieder hergestellt. etwa 80% waren okay. Man kann nur leider nicht sicher vorab sagen

    was wieder hergestellt wird.

    Es waren etwa 750 GB.

    Die meisten Programme funktionieren leider nur wenn etwas gelöscht oder überschrieben wurde.

    Wenn Du die Bilder in der Vorschau sehen kannst, versuche mal einen screenshot zu machen und den dann zu vergrößern.

    Eventuell kann man dann nocht etwas erkennen, je nach Auflösung.

    Greetz Toby

    "Lieber eine Schwester auf dem Strich, als einen Bruder auf einer Honda."
    (Ich habe natürlich nichts gegen Hondafahrer, aber den Spruch finde ich genial.)

  • Hallo Toby,

    danke für den Tip!

    ich sag mal, 700 € wären für mich einfach zu viel, das kan ich mir auf keinen Fall lesiten.

    Und die Bilder in der Vorschau sind leider zu klein für einen Screenshot.

    Ich denke auch mal, dass die Platte einen mechanischen Fehler hat, gelöscht wurde da nix.

    Ein Kollege meinte, das könnte daran liegen, dass die Platte lange Zeit dauernd eingeschaltet und nie vor dem Ausschalten des PC`s abgemeldet wurde...

    Mal schauen.. ich werde berichten..

  • Das wäre mir auch zuviel ich nutzte die Platte hauptsächlich beruflich und konnte es steuerlich absetzen, da waren Daten von etwa 20 Jahren drauf.......sonst hätte ich es nicht getan....

    "Lieber eine Schwester auf dem Strich, als einen Bruder auf einer Honda."
    (Ich habe natürlich nichts gegen Hondafahrer, aber den Spruch finde ich genial.)