Demo gegen Streckensperrungen und Fahrverbote für Motorräder

  • Ich war das erste Mal in meinem Leben auf einer Demo, aber garantiert nicht das letzte Mal.

    Ich auch. Könnte anfangen mir zu gefallen :thumbup:

  • Ich erinnere mich noch, war glaube ich in den 80er Jahren.


    Da wollten die, das Motorräder nicht mehr in der Stadt auf dem Bürgersteig parken durften. Schwupps haben die Motorradfahrer mal nen Samtag alle „vorschriftsmäßig“ mit einem Motorrad pro Autoparkplatz geparkt. Hat funktioniert!


    Diese Lobby und Verbotsparteien reagieren nur wenn sie Angst um Wählerstimmen haben, denn warum sollte der Lobbyist sich an die nachher neue Opposition weiter wenden :evil:


    Aber uns Deutsche hat man ja zu Duckmäusern gemacht :cursing:


    Kalle

  • Aurich:

    Sieht total gut aus. Hätte man dem einen Vollpfosten noch gut "zugeredet" , dann hätte er mit seinem Motor im Begrenzer nicht spielen müssen!


  • Ich auch. Könnte anfangen mir zu gefallen :thumbup:

    Ich auch, und das dürfte nicht das letzte gewesen ein

  • .. naja, ich habe schon diverse Demos hinter mir, nicht nur auf dem Moped, eher wegen resp. gegen das, was Tuco so sauber formuliert hat. Aber so langsam (in meinem Alter) werde ich müde, da ich nicht umhin komme festzustellen, das dem SchlafSchaaaaaf auch mit belegbaren Argumenten nicht beizukommen ist; so lange das Bier kalt und die Glotze mit zwangsfinanziertem Propaganda-TV läuft, sind die meisten zufrieden und alle anderen die Naaazis X/

  • Lesen und dem Link zum RKI folgen

    Das habe ich gemacht! Fand aber, dass der Link zum Statistischen Bundesamt rein gar keine Aussagekraft hat.

    Danach habe ich vergleichbare Zahlen aus anderen Länder (die laut Medien schlechter dran sind) im Internet

    gesucht und verglichen (solltest du auch mal machen).


    jetzt nachdenken und sich seine Meinung bilden

    Auch das habe ich gemacht!


    Beim nachdenken bin ich zu dem Schluss gekommen:


    1. Ich bin scheiß froh, dass ich in Deutschland lebe

    2. Das es sogar der deutschen Politik möglich ist Gutes zu tun, wenn sie ihre Geltungssucht

    mal ignoriert und das Hirn einschaltet


    last but not least


    3. Es gibt viiiiiel zuviele Verschwörungstheoretiker im Internet und

    noch viiiiiiiiiiiiiel mehr, die ihnen glauben schenken


    Also, meiner Meinung nach ..... (das schenk ich mir jetzt)



    Was wolltest du uns mit deinem Post eigentlich kundtun?

  • Was ich kundtun wollte?


    Na das man den Beitrag hinter dem Link liest, die Inhalte auf sich wirken lässt und sich eine Meinung bildest.


    Scheinst du gemacht zu haben und damit gut. Muss nicht mit meiner Meinung deckungsgleich sein.


    Ich will keinen bekehren, sondern mal Fakten (es sei denn man stellt das RKI in Frage) zugänglich machen, die sonst nicht so offensichtlich gezeigt werden.


    Kalle

  • Schleibi


    Ich habe den eingestellten Komentar nicht gelesen, warum nicht?


    Wenn jemand schreibt er sei ohne Ideologie, dann ist das IMMER gelogen. Denn JEDER ist gefärbt. Warum sollte ich also so etwas lesen?


    Meine Meinung zu Corona: Das ist noch lange nicht vorbei, ich habe einen Beruf bei dem ich mit sehr vielen Kunden in Kontakt komme, so 150-200 verschiedene Menschen pro Woche, daher versuche ich alles um mich nicht anzustecken, nein nicht wegen mir, das wäre nicht so schlimm ich bin gesundheitlich gut drauf, aber ich möchte nicht der sein der dafür verantwortlich ist, dass zig Geschäfte geschlossen werden, weil ich als Coronaträger dort war.

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi

  • Fakten (es sei denn man stellt das RKI in Frage) zugänglich machen, die sonst nicht so offensichtlich gezeigt werden

    Fakt ist: Die Pandemie hat Deutschland weniger hart getroffen, als andere Länder


    Und woran kann es liegen? Vielleicht liegt es an den Maßnahmen der Politik und Medizin?!

  • Fakt ist: Die Pandemie hat Deutschland weniger hart getroffen, als andere Länder


    Und woran kann es liegen? Vielleicht liegt es an den Maßnahmen der Politik und Medizin?!

    Fakt ist aber auch das die Menschen in Deutschland so gut wie es ging, alles dazu getan hat das es nicht schlimmer wurde....

  • Fakt ist aber auch das die Menschen in Deutschland so gut wie es ging, alles dazu getan hat das es nicht schlimmer wurde....

    So seh ich das auch :thumbup:

  • Laut unserem Käseblatt waren in Berlin ca. 1000 Motorradfahrer am Samstag unterwegs. Ich hätte gedacht das es in Berlin etwas mehr Mopedfahrer gibt die das betreffen könnte?!

  • Berlin ist rotrotgrün, da fahren alle Bus :S

  • 1000 Motorradfahrer?

    Dann braucht man einen Platz der 50 x 50 m.

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi

  • Laut unserem Käseblatt waren in Berlin ca. 1000 Motorradfahrer am Samstag unterwegs. Ich hätte gedacht das es in Berlin etwas mehr Mopedfahrer gibt die das betreffen könnte?!

    Vergiss die Käseblätter. Am liebsten schreiben die darüber gar nichts und wenn, dann ganz bestimmt nicht neutral und objektiv.
    Das Volk will belogen werden, überall wird sinngemäß geschrieben, der Hauptgrund der Demo wäre, dass wir laute Motorräder wollen und ein Recht auf Lärmen einklagen...
    -Das es sich um europäisch und national zugelassene unmanipulierte Auspuffanlagen handelt, für die wir teuer Geld bezahlt haben wird gar nicht erwähnt.
    -Das wir bei Weitem nicht die einzigen störenden Geräuschquellen sind, aber diese unter Kollektivstrafe mit dem Verbot gestellt werden, wird ebenfalls gerne "übersehen".

    -Das wir von der Exekutive verlangen, gefälligst ihrer Arbeit nachzukommen um die paar manipulierten ESD und Anlagen aus dem Verkehr zu ziehen ist auch kein Thema.

    Stoisch aufgeführte Argumente finden kein Gehör, von diskriminierenden bestehenden Sperrungen und Geschwindigkeitsbeschränkungen, sowie aufgebrachte sturzgefährdende Hindernisse auf Fahrbahnen ist hier ja noch gar nicht die Rede.


    Man möchte uns jetzt gerne unter den Teppich kehren, die Demos gegen uns verwenden, die Teilnehmerzahl so klein wie möglich halten und das unsinnige Hobby am liebsten ganz verbieten. Nur leider gibt es einen nicht unerheblichen volkswirtschaftlichen Anteil, damit muss man eben jonglieren.

    Auch in unserem Käseblatt wurden die Teilnehmerzahlen herunter gespielt und die Argumente verdreht. Nur wiederholtes Auftreten der Masse bringt am Ende die Aufmerksamkeit, die wir benötigen, die Medien aus freien Stücken sicher nicht.

  • ...sag ich doch, die wurden fix in die Schranken gewiesen

  • Zum Thema Lärm, ich bin hier umzingelt: