Posts by Gashand-Tourette

    Alles Gute zum Geburtstag, Axel!


    Ich wünsche Dir Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und immer genug Straße unter den Reifen!

    Bleib so, wie Du bist und lass Dich schön feiern!

    Ja, durchaus realistisch in Anbetracht der (leider) marktüblichen Preise.

    Darum lohnt es sich merkantil nie, in unsere alten Böcke viel zu investieren. (Wir sind halt nicht immer vernünftig... ;))

    Aber für den Kurs sollte sich eigentlich ein Interessent finden lassen.

    uimi-zicke :

    Sieht ja schon super praktisch aus!

    Und Deine Adapter für den Bürgerkäfig machen einen sehr soliden Eindruck.


    ...wenn Du schon dabei bist - wie wäre es denn mit einem Aufsatz, um die Bühne als Montageständer fürs Bike nutzen zu können?


    Tuco :

    Die Gurte sind dazu da, um beim Ablassen "fernbedient" die Verriegelung lösen zu können.

    Tscharlie :
    Vor einiger Zeit habe ich für ein Energieunternehmen gearbeitet und war unter anderem auch mit Koordination zwischen Stromproduzenten, -versorgern und -verbrauchern beschäftigt; ebenso mit den Freischaltungsgeschichten und ähnlichem.

    In den Abnahmeverträgen mit den Produzenten ist unter anderem spezifiert, mit welcher Form der Energiegewinnung der Strom zu welchen Anteilen erzeugt beziehungsweise eingespeist wird.

    Und es ist oftmals festgelegt, was, einfach gesprochen, mit dem Strompreis finanziert wird; im Regelfall verpflichten sich die Hersteller, bestimmte Anteile zur Förderung/Errichtung bestimmter Technologien zu verwenden (z. B. 50% für Bau von Windrädern, 33% für Wasserkraftwerke, 17% für Forschung an Speichertechnologien, ...) - insofern erreicht der teurere Strom durchaus den von den Beziehern angestrebten Effekt, weil damit die alternativen Energien gefördert werden.
    Wohin der Strom geht, ist nicht behandelt.

    Daß mangels technischer Möglichkeit nicht auseinander zu halten ist, welcher Strom wohin fließt, ist zwar bekannt, wird aber aus Marketinggründen nicht deutlich kommuniziert; spielt aber im Grunde auch keine Rolle, denn es ist ja trotzdem der gewünschte Effekt der Anteilserhöhung der alternativen Energien gegeben.


    Man kann sich das mit ohne Ahnung von Elektrik auch vereinfacht so vorstellen:

    Es gibt einen kleinen Bergbach, der sich aus fünf Quellen speist, die sozusagen rundherum am Ursprung sitzen.

    Der Bach fließt nun fröhlich bergab und kommt an den Höfen der Bergbauern vorbei, die sich jeder einen kleinen Kanal zu ihren Höfen gegraben haben.

    Es ist nicht mehr individualisiert zu sagen, wer wieviel Wasser aus welcher Quelle erhalten hat, nur die Verteilung der Quellen auf die Gesamtwassermenge läßt sich ermitteln.

    Die Quellen sind die verschiedenen Energiequellen, der Bach ist das Leitungsnetz, in das eingespeist wird, die Kanäle die Zuleitungen.


    Hier scheinen fzr 1000 sammler , einige andere und Du aneinander vorbei geschrieben zu haben, er liest das anscheinend so, daß nur der von dort erzeugte Strom zu Dir geliefert wird, was Du - hoffentlich - so nicht behauptest, sondern einfach verteidigst, daß Dein Anbieter 100% Ökostrom erzeugt.

    Mein aufrichtiges Beileid.

    Ich wünsche der Familie die Kraft, das durchzustehen und, wenn der erste Schmerz irgendwann nachgelassen hat, sich vor allem an die guten und schönen Dinge zu erinnern!


    Zwei Finger zum Gruß auf Deiner letzten Fahrt!

    Wobei es dabei auch Version Nummer Zwo gibt:


    Bei konventioneller Gabel Gleitbuchse unten = Spalt nach hinten, Gleitbuchse oben = Spalt nach vorn.

    Bei Upside Down umgekehrt.


    Klingt für mich nicht unlogisch (größte Kraftaufnahme beim Bremsen), aber wer da jetzt recht hat, mag ich nicht beurteilen.

    Ich bin vor ein paar Tagen auch liegen geblieben, weil ich zwischengetankt und nicht mehr nach Kilometern gepeilt habe.

    Zum Glück bei meinem Sohn um die Ecke, der dann auch da war und mich mit Benzin versorgt hat...


    Fing an zu stottern, umgeschaltet, rangefahren - aus.

    Neustart erfolglos, Tank staubtrocken.


    Habe dann zuhause gemessen, Sensor etwa 1,4 kOhm, Reserveschalter auf "Reserve" offen, auf "On" geschlossen - theoretisch.

    Er hatte so etwa 200-300 Ohm.

    Nach ein paarmal betätigen wieder gegen 0 Ohm.

    Lag also am Umschalter.


    Und heißt, bei meiner 3GM läuft die Reserve mit raus, wenn das Kabel bricht oder man den Schalter entfernt und keine Brücke in den Stecker setzt.

    Uiuiui... ...sieht nach Anstoß von hinten mit Dreher in die Leidplanke aus...

    Geht's ihr gut, kein Schleudertrauma?

    (Falls doch noch Kopfschmerzen kommen sollten, schnell zum Arzt und Schmerzensgeld geltend machen ;-) )

    Spontan aus der Hüfte geschossen:

    Startet/läuft die Kiste denn damit, wenn der Tank schon ziemlich leer ist?

    Wenn der Spritlevel über den Vergasern liegt, geht es ja ohne Pumpe, aber drunter geht sie aus...

    Da müßte ja zum Starten erstmal Benzin gefördert werden - ich kann mir kaum vorstellen, daß der Unterdruck beim Orgeln dafür ausreicht.