Steuerkopfrohr im Gabeljoch umpressen

  • Danke Ulf für die Info aber bei der ypse ist die Brücke aus Alu. Ich möchte es lieber etwas professioneller machen.

  • wie gesagt Leute.....

    Von oben nach unten auspressen.....

    Und von unten wieder rein.....

    Da ist nur ein kleiner unscheinbarer Ring drauf....damit das Schaftrohr nid durchrutscht:!:

  • Ich Lager die Brücken immer auf einem dickwandigen Rohr genau unterhalb vom Joch auf, dann das Joch von Oben mit der Presse raus. Dauert 2min und fertig.


    Die Gewinde haben bis jetzt noch die schaden genommen, auch die Brücken bleiben so heile.


    Vor dem wieder einpressen mit 600er Fließ sowohl das Joch als auch die Gabelbrücke säubern.

  • Sooo..

    Feedback

    Das ein und auspressen hat 1a funktioniert.

    Keine 5min .

    Wie im Forum beschrieben von oben nach unten .


    Von der Länge und durchmesser passt das 2la Joch einwandfrei in die ypse Brücke.


    Das untere Lenkkopflager habe ich mit einem passenden Rohr aufgetrieben .


    Rohr:

    35mm x 1.5mm x 500mm=32mm Innendurchmesser;35mm Außendurchmesser;1,5mm Wandstärke, 500mm lang .


    8€inkl Versand in der Bucht .

    Hat super geklappt.

  • Jetzt kommt die Hayabusa Gabel in die Brücken wobei ich bei der unteren Klemmung mit 0,5mm Einlegeschalen arbeite da die untere kemmung 56mm Durchmesser aufweist und die Busa Gabel 55mm .

    Sitzt Bombenfest.

    Dann noch die 6 Kolben Sättel auf die GSXR Felge anpassen (schon erledigt)

    Und EINBAUEN :S


    Ich hoffe das ich bald dazu komme .

    Dann gibt es auch Bilder zum Umbau

  • Also Brücke ist fertig umgebaut. Bei 12 Tonnen hat der Sicherrungring sich endlich verabschiedet.


    Btw: die 6 Kolben Anlage ist Grütze, viel schwerer und es gibt keine vernünftigen Beläge dafür. Nur die von SBS Dual Sinter und die sind nicht annähernd so gut wie die CRQ von Lucas für die Blausternchen.


    Somit habe ich noch eine 6 Kolben Anlage mit Stahlflex und Pumpe zu verkaufen ???


    abschließend sei noch erwähnt der ganze Umbau inklusive 320iger Scheiben Stummellenker etc. Wiegt 2,7kg weniger als das der 4jh. Also alles richtig gemacht ?

    Edited 2 times, last by Mai ().

  • die Blaustern einer R1 habe ich derzeit verbaut mit Stahlflexleitungen und original Pumpe...bin sehr zufrieden damit.

    Ich hoffe die 6 schüssser beißen besser

    .die Scheiben bleiben gleich groß 320mm.

    Notfalls muss ich eine größere Pumpe verbauen. Was allerdings die Optik versaut da ich die Original pumpen der 2la einfach am schönsten finde was man verbauen kann .

    • Official Post

    Ich hoffe die 6 schüssser beißen besser

    Eher nicht. Besorge dir eine 16er, oder 19er Radialpumpe. In Verbindung mit den R1-Sätteln erste Wahl, auch

    wenn die Optik darunter (etwas) leidet.


    2LA_5

    Diese Signatur kann in Deinem Bundesland leider nicht angezeigt werden.
    Das tut uns leid.

  • die Blaustern einer R1 habe ich derzeit verbaut mit Stahlflexleitungen und original Pumpe...bin sehr zufrieden damit.

    Ich hoffe die 6 schüssser beißen besser

    Da wirst Pech haben.....
    Hab ich alles schon durchprobiert,
    R1 Sterne mit Radial 18 oder 19 mm

  • Wenn einer Moto Master Scheiben fährt und dann die Empfehlung für die R1 Sättel gibt sollte man ruhig vertrauen. Da weiß einer was er tut.???


    Alleine der Umbau der Scheiben, radiale Bremspumpe, Stahlflex und Beläge verschlingt alleine ne 1000€. Das investiere ander nicht mal in den Kaufpreis fürs Moped. ?

  • Hm....

    Wenn es nicht gefällt Bau ich es um

  • Leider hat. Die hayabusa eine Bremsaufnahme von 90mm Loch zu Loch .

    Da muss ich wohl mit leben

  • Soviel ich weiß hat Yamaha nur eine 100 Aufnahme

  • Darf man den Trade nochmals aufnehmen?
    Ich bau derzeit auch grad eine YZF750R Gabel in meine FZR600R. Das mit dem Auspressen bei der 750er Gabelbrücke macht mir keine Sorgen. Aber was wurde jetzt für eine Gabelrohr verwendet? Das von einer 2LA oder das originale der 600er? Und falls das von der FRZ600R, wie wurde das Rohr ausepresst resp. das Gabeljoch aufgeschnitten? Das ist ja unten ja Verschweisst...

  • Moin ,

    Die Holme sind von der Hayabusa.

    Für die untere Gabelbrücke habe ich reduzier Schalen verwendet (nix anderes als Blechstreifen in der richtigen Stärke)

    Mein Umbau ist von original FZR 2La auf YZF 750 Brücken in Verbindung mit Hayabusa Gabel inkl Felge und Bremssättel (die noch angepasst werden musten).

    Wie du das Joch bei einer 600"er auspressen musst kann ich dir leider nicht sagen

  • Hallo Thomas

    Danke für deine Antwort. Unterdessen hab ich den Umbau fertig. Bei mir ist jetzt alles bis auf das Rohr im Joch von der YZF750R. Beim Joch der FZR hab ich unten die Schweissnaht zuerst plan, dann Stück für Stück abgeschliffen. Dazwischen immer wieder auf der Presse versucht, bis ich ihn auspressen konnte. Das ging besser und einfacher als ich anfänglich dachte!

    Danach gings auf die Drehbank, Das Rohr hinten plan abdrehen und den Einstich für den Sicherungsring gemacht:



    Grüsse Matthias

  • Sieht gut aus.


    Ich habe die letzten Tage für Tom 2 Gabelbrücken bestehend aus einem 3he Joch mit ZXR 750 Gabelbrücken fertig gemacht. Das 3he Joch war allerdings im Durchmesser zu klein für die ZXR Brücken, also wurde hier eine Buchse gefertigt und mit eingepresst.


    Gabelbrücken Umbau ZXR / 3he


    Gabelbrücken Umbau ZXR / 3he


    Gabelbrücken Umbau ZXR / 3he

  • Rocco

    Changed the title of the thread from “Gabeljoch umpressen” to “Steuerkopfrohr im Gabeljoch umpressen”.