Reifen 2021 Einzelabnahme ohne Dimensionswechsel

  • Guten Morgen.


    Ich bin morgen beim TÜV muss eh HU/AU machen. Da werde ich mal wegen Austragen fragen.


    Gerade hab ich bemerkt, dass mein Schrauber mir nur eine SW Kopie der Unbedenklichkeitsbescheinigung für meine aktuellen CRA3 für die 4JH/4MH mitgegeben hat (ohne Unterschrift). Das wird wohl so nichts morgen mit TÜV?! Hat jemand eventuell das Original mit farbigem Logo und kanns mir per PN schicken? Die Nummer ist 0482.6.


    Danke!

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Hat sich erledigt. Hat jetzt die Nummer 0482.7 und ist natürlich nur für die alte Regelung gültig. Conti hat mir das innerhalb von einer Stunde zugeschickt. Top :100::thumbup:

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Und noch ein update 0482.7 war nur die SERVICE INFORMATION. Die reicht nicht aus. Ich hab nochmal angefragt und jetzt die 0482.6 "UNBEDENKLICHKEITSERKLÄRUNG" erhalten.

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Update. Ich hab vom TÜV die ABE der 4JH. Es sind die 4 uralt Reifentypen eingetragen, die auch im Handbuch und im WHB stehen. Andere Fabrikate müssen ab DOT 2020 eingetragen werden - entgegen der Aussage vom Yamaha Händler.


    Ich werde jetzt versuchen das geschickt eingetragen zu bekommen, wie andere genannten Beispiele, damit ich nicht jedes Jahr neu eintragen muss.

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Man muss ja nur neues Profil oder Dimension eintragen. Ich hab mir Michelin road 5 eintragen lassen und solange es den gibt ist OK.

    Pipo gibt es ja auch schon Jahre lang. Da liegt es nun an den Herstellern nicht jährlich das Programm zu wechseln.

    ---------------------------------
    Nie aber ist das Richtige das was man macht, sonder wie man es macht!! Anselm Feuerbach :thumbsup:

  • Da liegt es nun an den Herstellern nicht jährlich das Programm zu wechseln.

    Ist das dein ernst?

    Wir müssen auf Neuentwicklungen verzichten, weil der TÜV seinen Kragen nicht voll kriegt?

  • Ja doch die können doch entwickeln was Sie wollen aber eben nicht immer das Ei neu erfinden.

    Soll heissen eben ein Modell paar Jahre liefern wie es mit dem Pilot Power eben doch schon klappt.

    Und wenn ich zum TüV Termin dann wechseln will da kommt es doch auf 30 Euro für ein Reifen eintragen, den ich fahren will nicht wirklich an. Man muss doch froh sein das man gescheite Reifen bekommt.

    Und dann ist das eben so.

    Da hab ich mich 1970 gefreut, wenn man einen Reifen gefunden hat den Einem ein Ingeniör eingetragen hat. Andere Regeln sind auch blöd.

    Oder hast schon mal gehört das sich Jemand an der Bubbelscheibe den Kopf abgeschnitten hat??

    Ich nicht, aber einen Keder muss ich auf der Strasse drann haben obwohl es die Meissten oben drüber haut.


    Gruss Joe

    ---------------------------------
    Nie aber ist das Richtige das was man macht, sonder wie man es macht!! Anselm Feuerbach :thumbsup:

  • Hab bisher niemanden gefunden, der mir die Fabrikatsbindung austrägt. Deshalb bin ich den <X Weg gegangen und hab die Reifen erstmal nach 19 (2) StVZO abnehmen lassen. Mit Gutachten und Fotos und so X/



    Ein paar Anfragen wegen Austragen stehen noch aus. Ich bleib auf jeden Fall dran.

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Hab bisher niemanden gefunden, der mir die Fabrikatsbindung austrägt. Deshalb bin ich den <X Weg gegangen und hab die Reifen erstmal nach 19 (2) StVZO abnehmen lassen. Mit Gutachten und Fotos und so X/



    Ein paar Anfragen wegen Austragen stehen noch aus. Ich bleib auf jeden Fall dran.

    Hallo, wo warst du denn und wie teuer ist so etwas?

    Lg.H

  • Als ich die 3HE hatte hab ich mir die Reifenfabrikatsbindung direkt bei der Zulassungsstelle rausnehmen lassen.

    suum cuique

  • Eigentlich verstößt die Fabrikatsbindung gegen EU-Recht wenn ich richtig informiert bin. Ich habe die Mitarbeiter im Straßenverkehrsamt darauf hingewiesen, die haben mir das sogar bestätigt und es darauf hin gelöscht.

    suum cuique

  • Eigentlich verstößt die Fabrikatsbindung gegen EU-Recht wenn ich richtig informiert bin.

    Ja, da bist du richtig informiert.
    Allerdings hast du da vom Halbwissen des Amts profitiert.
    Das gilt nämlich eigentlich nur für Fahrzeuge die nach EU-Recht zugelassen sind... ;)

  • Das muss aber ein mutiger Mitarbeiter gewesen sein! Normal bewegen die sich kein Stück, was außerhalb der Kompetenzen befindet.

  • Das muss aber ein mutiger Mitarbeiter gewesen sein! Normal bewegen die sich kein Stück, was außerhalb der Kompetenzen befindet.

    Der Mitarbeiter hat sich mit seinem Vorgesetzten besprochen der das dann abgesegnet hat. Mein Moped war ein Grauimport

    suum cuique

  • Der Mitarbeiter hat sich mit seinem Vorgesetzten besprochen der das dann abgesegnet hat. Mein Moped war ein Grauimport

    respect... so hatte ich es ursprünglich auch mal versucht.

    heutte hatte ich ne abnahme zum austragen der verkleidung. gutachten und rechnung sind noch offen, bekomme ich die tage.

    war aber sehr entspannt. bei regen wurde die angebliche vmax fahrt gemacht. leider haben sie den tacho zurückgestellt, kp wie schnell er wirklich lit seiner jeans im regen gefahren ist.

  • Heute habe ich endlich das Thema Reifen soweit abgeschlossen, dass ich offiziell wieder fahren kann:



    D.h. ich habe jetzt die ContiRoadAttack 3 eintragen lassen.


    Für alle Interessierten, hier mein Weg zur Informationsfindung:

    1. Die FZR 4JH ist nicht EU Typgenehmigt, d.h. ich kann nicht alle Reifen der gleichen Dimension (und Geschwindigkeitsindex) aufziehen
    2. Reifenfreigaben der Hersteller sind ungültig für Reifen mit DOT größer oder gleich 2020
    3. Die FZR 4JH hat 4 (uralt) Reifentypen in der ABE eingetragen; Austragung des Satzes "Reifenfabrikats-Bindung gemäß Betriebserlaubnis
      beachten", daher nicht möglich. Wird lt. TUEV nur gemacht, wenn die ABE KEINE Reifen spezifitiert.
    4. Einzige Möglichkeit: Einzelabnahme und Reifentype eintragen lassen


    (Ich hab jetzt hier nicht berücksichtigt, dass in meinem Schein auch noch eine (E)inzelabnahme unter der 17 steht.)

    Immer in Bewegung bleiben.