Nockenwelle und Lagerbock auffällige Laufspuren

  • Ich sehe sie schon an den NW-Lagerstellen herum schleifen, geht nicht, gibt es nicht;-) ;(

  • Mit Mutti ‚s alten Glitzi Schwamm polieren. Das geht genauso gut😅😉

  • Eine Drehbank kann dabei hilfreich sein.


    Oder ne Drechselbank aus Muttis Waschmaschinenmotor bauen :nerd:

  • Zitat von Ypse Sven die lagerböcke werden mit der nockenwellenbank verschraubt und erst dann bearbeitet, das heißt auf das maß der nockenwelle gebracht.
    du kannst die böcke nicht untereinander tauschen da du immer eine gewisse toleranz bei den teilen untereinander hast.
    wir reden von ein paar 1/100 und das ist das thema.



    daher auch die spuren in den böcken und welle.
    bei wärme dehnt sich das ganze aus, wegen der verschiedenen materialien musst du ein gewisses spiel haben, wenn nicht verklemmt sich die welle
    und du hast eben solche spuren. du kannst entweder zuwenig oder zuviel lagerspiel haben.
    ok. verstanden
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    So ist es!


    Die Messwerte zu den NW-Lagern finden sich in der Wartungsanleitung!


    Die NW könnte man vorher mal an den Lagerstellen polieren, denn blau angelaufen scheinen die ja noch nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Ed58 (Vor einer Stunde)


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ed58 , du, stimmst mir zu. :flushed: ich bin verwirrt :lol:

    Der Süd-Schwarzwälder ;)

  • ok

    Bitte nicht schlagen, aber was spricht alles gegen das bloße tauschen der Böcke und wellen?

    nimm deinen alten Kopf mit den Wellen und den Böcken, den Kopf vom Austausch Motor würde ich nicht nehmen. 🤷‍♂️

    Wahre Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen !!!!! :thumbsup:

  • Was spricht gegen den Kopf vom Austauschmotor?


    Am Anfang kam der Tipp auf nur die Nockenwellenbank zu tauschen, wo würde da der Fehler liegen?

  • Was spricht gegen den Kopf vom Austauschmotor?


    Am Anfang kam der Tipp auf nur die Nockenwellenbank zu tauschen, wo würde da der Fehler liegen?

    Die Bilder 😉, du hast doch jetzt genügend Varianten bekommen welche funktionieren und welche nicht. Du kommst nicht umhin Geld und Zeit in die Hand zu nehmen.


    Aber vielleicht schaffst Du es auch mit Yoga oder Handauflegen 😅


    Aber die Herangehensweise mit dem „neuen“ Motor war eigentlich schon falsch. Ich an deiner Stelle hätte vorher erstmal die Kompression von diesem Triebwerk geprüft.

  • Thunderace89 Eventuell beliest du dich mal grob zum Thema Nockenwellen und Ventiltrieb.
    Der Sven hat es mehr als deutlich genannt. Alles was da oben aneinander geschraubt wird, gehört zusammen.

    Bei der Bearbeitung der Lagerblöcke und der Lagerfläche des Zyinderkopfes für die Nockenwellen wird alles zusammengeschraubt und dann so auf einer mechanischen Maschine bearbeitet. Deshalb ist es nicht möglich diese Bauteile untereinander zu tauschen.


    Über die eingebauten Lagerschalen (gibt es in verschiedenen Maßen) kann man nun das Spiel zwischen Lauffläche Nockenwelle und Lagerböcken/ Zylinderkopf "einstellen". Im Endeffekt sollte hier ein gewisser Ölflim Platz haben um solche Spuren wie auf deinem Bild vorhanden zu vermeiden. Leider scheint dies bei deinem Motor nicht gemacht worden zu sein.


    Die für mich sinnvollste Lösung: Von deinem alten Motor den Zylinderkopf abnehmen, prüfen und dann auf deinen neuen Spendermotor bauen.


    Ob bei dem neuen Motor Nockenwellen, Lagerblöcke und Zylinderkopf zusammen gehören wirst du nicht nachweisen/ prüfen können...

    Viele Grüße von der schwäbischen Alb

  • Wie, wo, was?


    Es geht um die Nockenwellen, wo sollen da Lagerschalen sein?

    Die gibt es bei besagten Genesis Motoren nicht oder habe ich etwas verpasst?

  • Wie, wo, was?


    Es geht um die Nockenwellen, wo sollen da Lagerschalen sein?

    Die gibt es bei besagten Genesis Motoren nicht oder habe ich etwas verpasst?

    Du hast natürlich vollkommen recht, ich hätte wohl doch erstmal n Kaffe schnappen sollen.


    Bei den Nockenwellen gibts keine Lager. Daher muss es aufeinander passen. Danke fürs Korrigieren Ed!

    Viele Grüße von der schwäbischen Alb

  • dennis ;)

    er passt auf , der lehrer.

    lob und tadel


    ein bisschen spass muss sein :delicious:

    Bin ich aber auch froh darüber! Hab ich beim Tippen wohl noch mit einem Auge geschlafen ...Daher Lob an Ed.

    Viele Grüße von der schwäbischen Alb

  • Der TE Starter hat nicht mit so viel Kompetenz gerechnet und hatte gehofft das es nur eine Kleinigkeit ist.


    Trotzdem meinen Respekt an alle Beteiligten. ✌️

  • einfach wird die Reparatur sowieso nicht, da der motor raus und der Kopf runter muss.

  • Der TE Starter hat nicht mit so viel Kompetenz gerechnet und hatte gehofft das es nur eine Kleinigkeit ist.


    Trotzdem meinen Respekt an alle Beteiligten. ✌️

    Genau so ist es.

    Aber trotz allem vielen Dank für die Lösungsansätze und die versuche mir das ganze als Laien etwas näher zubringen.

    Es wird wohl darauf hinauslaufen das ich das ganze mit einem erfahreneren Kollegen in Angriff nehme. Hatte gehofft es gäbe eine simplere Lösung, aber Pfusch möchte ich keinen.

    Ich habe ja keinen Zeitdruck und das ganze Motorrad war ja auch als Lernobjekt gedacht... Das es gleich so losgeht hätte ich nicht gedacht.


    Achso, Motor ist schon draußen, und 50% der Teile aufgearbeitet bzw lackiert.

  • Wieso verwirrt?


    Was richtig ist, das ist richtig und muss es bleiben!


    Ed58 , du, stimmst mir zu. :flushed: ich bin verwirrt :lol:

    Hi,

    ihr Männer's ich bin stolz auf Euch.

    Bis denn.

    Gruß, Volker.

  • Hätte nochmal ein paar Fragen zwecks dem Ausbau der Nockenwellen.


    1. Im Werkstatthandbuch werden beim Ausbau der Nockenwellen die Kettenräder von der Welle getrennt, ist es grundsätzlich falsch die Kettenräder auf der Welle zu lassen und diese so auszubauen? Kann auf die Art irgendetwas beschädigt werden?


    2. Sollte beim Austausch des ganzen Zylinderkopfes auch die "alten" Kettenräder mit der dazugehörenden Steuerkette verbaut werden, oder ist es unbedenklich andere (nicht mit dieser Kette gelaufene) Kettenräder zu verbauen? Ich vermute mal eher ersteres.


    3. Lagerböcke werden ja überkreuz gelöst, gibt es eine spezielle Reihenfolge um das verziehen der Böcke zu vermeiden?


    Übrigens, neuer Motordichtsatz liegt schon bereit und beide Motoren bauen ca. gleich viel Kompression auf (ich weiß, die Messung ist so nicht wirklich aussagekräftig).

  • kettenräder verbleiben auf der NW


    Kann man, sofern gut, auch andere NW verwenden.


    Über Kreuz lösen, über Kreuz anziehen. Auslassnw Zuerst zylinder 3 anziehen, Einlass zuerst zylinder 2, weil da die Nocken auf die ventile drücken beim Einbau.