Lederkombi in der Waschmaschine?

  • Hi Leute, heute habe ich es gewagt. Aufgrund vieler positiver Berichte habe ich es gemacht und bin schwer begeistert.


    Also die Kombi ohne Protektoren in einen Bettbezug und dann ab in die Waschmaschine bei 30 Grad und Woll Pflege Programm ohne schleudern.


    Danach nass auf einen breiten Bügel aufhängen und antrocknen lassen. Das Wetter dafür hat ja heute gepasst ( wie zum outdoor lackieren 🤦).


    Dann denn Kombi fast trocken mit Lederpflege ich habe die von S1000 (das ist ein Spray) genommen und schön mit einem weichen Tuch einreiben.


    Vom Ergebnis her ist sie fast wieder wie neu ohne den ganzen Schweiß und Fliegen Dreck.

  • mache ich seit Dekaden immer mal.Angefangen hab ich damit nach einer längeren Regenrückfahrt aus der Eifel.Da war die gute alte Furygan so durchnäßt als wenn sie gerade aus der Wanne käm.Also dachte ich,was solls noch schaden,tu sie gleich in die Wanne mit Seifenwasser und bin drauf rumgesteppt.Dann gut gespült und zum trocknen auf den Bügel gehängt.

    Wenns trocken genug ist bevor das Leder steif wird bekommt es simples archaisches Lederfett.Die Furygan hats viele Male überlebt.Das Leder ist immer noch gut,ich nutze sie nur nicht mehr weil alles was nicht Leder ist mittlerweile zerbröselt ist.Ohne Taschen ist echt unpraktisch.

    Seit ich eine Waschmaschine mit Wollprogramm habe nehme ich das statt der alten Methode.

  • Wenns trocken genug ist bevor das Leder steif wird bekommt es simples archaisches Lederfett.

    Ich würde da eher Lederöl bevorzugen, da es sofort in das Ledergewebe einzieht und das Material geschmeidig hält.

    Lederfett zieht sehr langsam und schwer ein und eben nicht so gut wie Öl


    Da spreche ich aus langjähriger Erfahrung : Mit Reitsportartikel wie Sättel, Lederreitstiefel - die ich mehr mit Lederöl statt Lederfett behandelt habe, war das Material um ein vielfaches angenehmer/gepflegter als mit nur Fett.

    Mit meinen Mopedklamotten mache ich es genauso ;)


    Einfach mal ausprobieren, schiefgehen kann da nix.

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • Da sieht Mann wieder, Frau!!

    Geschmeidig muss es sein das Leder.

    Zzzzz

    🦉

  • Da sieht Mann wieder, Frau!!

    Geschmeidig muss es sein das Leder.

    Zzzzz

    🦉

    ^^

    Die Pelle soll ja angenehm zu tragen sein und nicht hart wie ein Brett...


    8o

    Wer mit sich selbst nicht im reinen ist, kann auch mit anderen nicht ins reine kommen 8)

    Anne Morrow Lindbergh

  • @Mai was hast du denn für Waschmittel verwendet?

    Weichspüler? Oder besser Duftperlen?

    Thüringen :thumbsup:Thueringen_120-animierte-flagge-gifs.gif


    "Laie ist, wer Zahlt - Fachmann ist, wer kassiert "8o:thumbup:

  • Ja, hat ihn irgenwie rausgehauen, warum auch immer.

    Nehme doch Ariel flüssig und davon nicht zuviel.

    Ab sofort mit neuem verdientem Titel8):thumbup:

  • Ich habe es bei meiner Probiker PRX4 ebenfalls mit Feinwaschmittel probiert - keine Klagen, funktioniert wunderbar bei 30°C. Nur die Fliegenreste muss ich mit Lederreiniger und Bürste separat runterholen.


    Gut jedenfalls zu wissen, dass es geht. Insbesondere bei gebrauchten, eventuell nicht mehr erhältlichen Lederkombis in einem bestimmten Vintage Dekor.


    Gruß,
    Phil

  • zum Reinigen äusserlich fiel mir jetzt nochmal das gute,alte Ballistol ein...

    Damit kann man alles reinigen, ich bin da grad recht großzügig damit bei der FZR

    Ab sofort mit neuem verdientem Titel8):thumbup:

  • Hab meine Kombi vor 14 Tagen in der Waschmaschine gehabt, wie neu.

    Hab die dann mit Lederöl von

    POLIBOY Leder Intensiv Pflege

    behandelt

    Perfekt und wie neu 👍🏻

    Thüringen :thumbsup:Thueringen_120-animierte-flagge-gifs.gif


    "Laie ist, wer Zahlt - Fachmann ist, wer kassiert "8o:thumbup:

  • Perfekt und wie neu 👍🏻

    Jeder wie er will, aber das wäre nichts für mich, ich arbeite seit fast 30 Jahren an alt und ranzig:)

    Ab sofort mit neuem verdientem Titel8):thumbup:

  • Ich bin noch immer skeptisch mit Lederzeugs in der Waschmaschine. Allein weils in der Trommel schwer wird (Leder saugt sich voll) und auf die Lager der Maschine gehen könnte.

    Kommt natürlich drauf an, was für ne Waschmaschine man hat.....wieviel kg Fassungsvermögen die hat/kann.


    Wenn waschen, dann würde ich persönlich die Reinigung vorziehen. Die haben Spezial Waschmaschinen.


    Ich habe mir letztens beim Pferdesport Krämer in Hockenheim Lederöl/-balsam gekauft. Das Öl für die Daytonas benutzt und ist super :thumbup:

    Zieht schnell ein, heisst, dass die Stiefel es echt mal nötig hatten.

    Lederkombi habe ich damit auch schon behandelt. 2 x im Jahr ist absolut ausreichend.

  • ich hatte so ein teil noch nie an. aber ich könnte mir vorstellen das sich sowas von innen schmiert... 😂

  • Ich habe die Kombi einzeln gewaschen, Jacke und Hose getrennt.

    Ist schon bocke schwer wenn die nass ist.

    Funktioniert aber super.

    Muss nur bereits noch feucht mit Lederöl eingerieben werden, habe ich zwei bis dreimal wiederholt.

    Thüringen :thumbsup:Thueringen_120-animierte-flagge-gifs.gif


    "Laie ist, wer Zahlt - Fachmann ist, wer kassiert "8o:thumbup: