Neue Membran bleibt nicht in Form !

  • Hi,

    nun bin ich mit meinem Latein am Ende.

    Nachdem ich festgestellt habe das der Membran am zweiten Vergaser einen kleinen Riss aufweist und der am vierten an zwei Stellen fast durch ist, habe ich mir eben neue besorgt.

    In der Bucht hat ein Shop neue Membrane mit Schieber zum günstigen Preis angeboten und weil ich mit dem einkleben der Membrane noch keinerlei Erfahrung habe kamen die mir gerade recht. Die guten Teile waren auch schnell da, sehen prima aus, das Gummi ist schön weich, so eine Art von kleinem Falz ist auch vorhanden, was will man mehr.

    In der Garage ließen sich die beiden Membrane nicht so umstülpen wie es im original sein sollte.

    Ich habe versucht sie so einzubauen und dann den Schieber vorsichtig mal nach oben gedrückt, in der Hoffnung das sich diese Wulst oder Wölbung schon irgendwie bilden wird, aber puste Kuchen, dem war nicht so. Auch bei einer kleinen Testfahrt hat sich danach nichts ergeben, nur meine Erkenntnis, dass oberhalb von 5000 U/min der Motor nur sehr mühselig hoch drehen will aber nicht so recht kann.

    Also Abbruch mit der ganzen Aktion.

    Habt Ihr eine Ahnung wie ich diese Membran richtig umstülpen kann und zwar das so das es auch hält ?

    Auf den Bildern ist auch ein original Membran zu sehen.

    Ich habe auch schon daran gedacht zu reklamieren.

    Vielen Dank.

    Bis denn.

    Gruß, Volker.

  • Das klingt mir aber sehr nach, sehen aus wie Original teile...sind es aber nicht.

    Die Jagd nach Original Ersatzteilen ist wirklich mühsam, aber ein paar Euro zu sparen für

    möchtegern Originale lohnt sich meist nicht :(


    Weiss denn der Händler was Er da verkauft ? Es gibt ja durchaus auch sehr gute kopien, oder passen sie nicht weil sie neu aber trotzdem alt sind ?


    Da du bei beiden Bildern unterschiedliche perspektiven hast kann man die unterschiede kaum sehen :)

  • Hört sich für mich danach an, als ob die Membranen (bzw eine davon) nicht richtig in der nut sitzen - superkleber hilft !

    Dass die Teile falsch/alt sind würde mich wundern, da die in so vielen verschiedenen motorradvergasern drin sind.

  • Ich bin ja nun wirklich nicht der große Vergaserexperte, aber mir hat mal einer erzählt, dass er Membranen vorher in Benzin einlegt, weil die so furztrocken und neu nicht passen, vielleicht hilft das.

  • Ich tippe auch darauf dass die einfach trocken sind, die Membrane trocknen aus wenn ein Fahrzeug z.B. lange steht, so lange die mit Benzin bzw. dessen Dämpfen in Kontakt sind bleiben die auch weich. Ich würde auch probieren die mal in Benzin einzulegen bzw. mit Silikonspray zu behandeln und beim Zusammenbau akkurat darauf achten dass die schön in der Nut sitzen.

  • Hi,

    in der Nut sitzen sie perfekt.

    Im oberen Bereich ist das original in einer Art Bogen nach unten gebogen im Anschluss kommt dann der Ring und der sitzt wiederum in der Nut.

    Bei den neuen Membranen ist dieses nach unten gebogene Stück ca. doppelt so groß, als das recht im Bild zu sehende, original.

    Wenn ich ein paar Meter gefahren bin und den Vergaserdeckel entferne, dann ist von diesem Bogen nichts mehr zu sehen, sondern es schaut dann so wie das obere Membran aus.

    Da kann dann wohl das Membran auch nicht sauber arbeiten, bzw. überhaupt nicht.

    Bis denn.

    Gruß, Volker.

  • Post by Tscharlie ().

    This post was deleted by Pit68: Keine Plauderecke ().
  • 🤔 da hast Du wahrscheinlich welche die etwas stärker sind vom Gummi.
    Nimm einen Heißluft Föhn und Wärme die Gummis an, so 80 * dann das Gummi in den Finger Kneten und am Ring oben etwas ziehen. Aber mit GEFÜHL 🤷‍♂️😂

    Dann die Gummis warm einbauen und schön in die Nut einreiben.
    Feder rein, Deckel drauf.
    Zur Not geht auch Heißes Wasser zum erwärmen der Gummis. 😉👍🏍

    Wahre Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen !!!!! :thumbsup:

  • in der Nut sitzen sie perfekt

    Bist Du Dir sicher? Ich hab bei meiner CB250G mal die Librane verbaut. Die sah auch ganz anders aus und ich wollte sie schon zurückgeben, weil das Teil nicht lief. Hätte schwören können dass sie perfekt im Deckel in der Nut sitzt, ist aber immer im letzten Moment rausgewitscht.


    Meiner Erfahrung nach: bei Nachbauten kann es sein, dass die Form anders ist, da Materialstärke und eigenschaften anders - muss nicht schlecht sein. Problem war, dass sie immer aus der Nut gerutscht ist. Gab ja ein paar Tips wie man nochmal sicherstellen kann dass sie perfekt sitzt.


    Viel Erfolg!

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Post by foxy ().

    This post was deleted by Pit68 ().
  • 🤔 da hast Du wahrscheinlich welche die etwas stärker sind vom Gummi.
    Nimm einen Heißluft Föhn und Wärme die Gummis an, so 80 * dann das Gummi in den Finger Kneten und am Ring oben etwas ziehen. Aber mit GEFÜHL 🤷‍♂️😂

    Dann die Gummis warm einbauen und schön in die Nut einreiben.
    Feder rein, Deckel drauf.
    Zur Not geht auch Heißes Wasser zum erwärmen der Gummis. 😉👍🏍

    Hi,

    obwohl die Gummis weich und geschmeidig sind .

    Vom Emil seiner Ersatz Batterie wollte ich zum testen zwei einbauen, die waren dermaßen hart und zusammen gezogen das die nicht mehr in die Nut gepasst haben.

    Bis denn.

    Gruß, Volker.

  • so, langsam jetzt: sitzen sie oben am Rand nicht richtig (das ist meine Meinung), oder passt irgendwas am Schieberanschluss nicht, oder weder noch ?

    Auch mir rutschen Membranen manchmal raus, ich probiere dann immer ob die schieber schön gleichmäßig runterkommen, wenn man sie mit den Fingern raufdrückt und dann wieder absausen lässt, auch das saugende Geräusch lässt Rückschlüsse auf Dichtheit zu

  • Hi,

    obwohl die Gummis weich und geschmeidig sind .

    Vom Emil seiner Ersatz Batterie wollte ich zum testen zwei einbauen, die waren dermaßen hart und zusammen gezogen das die nicht mehr in die Nut gepasst haben.

    Bis denn.

    Gruß, Volker.

    Jeep

    Die Gummis rutschen Dir doch aus der Nut, darum etwas erwärmen und ziehen ( Kneten ).
    Die Gummis mit den Schiebern ist bestimmt kein Orginal, also ein Nachbau. Da kann das schon mal vorkommen.
    Das gleiche kann dir auch mit einer Nachbau Schwimmer Kammerdichtung passieren. Mit erwärmen und ziehen bekommt man es schon hin. Ist zwar blöd, aber halt kein Orginal.

    Wahre Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen !!!!! :thumbsup:

  • Hi,

    die Sauggeräusche sind bei den beiden zwar da, aber nicht so intensiv wie bei den beiden alten die noch intakt sind.

    Ich werde mir die ganze Sache morgen noch einmal genau betrachten und gegebenenfalls auch Bilder machen.

    Bis denn.

    Gruß, Volker.

  • Blase einfach nach dem Zusammenbau in die beiden dicken Schläuche, die Schieber müssen sich dann synchron heben, tun sie das nicht kannst Dir das Einbauen schon sparen....

  • Post by Schleibi ().

    This post was deleted by Pit68 ().
  • Hi,

    ich habe gestern Abend den Eindruck gehabt das wir uns nicht so richtig verstanden haben.

    Es wird mit Sicherheit daran liegen das ich mich nicht genau ausgedrückt habe, oder auch konnte.

    Von daher noch einige Bilder.

    Die neuen Membrane passen perfekt in die Nut, meine alten hingegen sind auch schon etwas enger geworden.

    Mit dem Schraubendreher zeige ich die Stelle die ich mit Wulst oder umstülpen beschrieben habe.

    Auffällig ist mir auch geworden dass der Bogen in dem die Nadel eingeschoben wird bei den neuen Schiebern einen guten mm höher ist als bei den alten. Falls ich die neuen Membrane mit Schiebern, die im übrigen prima passen, nehmen kann dann wäre es doch sinnvoll die Nadeln dementsprechend umzuhängen.

    Was meint ihr dazu ?

    Bis denn.

    Gruß, Volker.

  • warm machen hilft nicht ?

    die Schieber werden ja von den nadeln runter gedrückt, oder sind die Membranen zu steif ?

    Die Schieber selbst kann man von den Membranen trennen, falls diese unterschiedlich sein sollten.

    Wenn die Schieber zu tauschen sind, sind meistens auch deren Kunststoff-Führungen im Gehäuse und der O-Ring drunter zu erneuern.

  • Junge die Membranen sind "verkehrt herum" umgestülpt so wie sich mir das auf den Bildern darstellt... d.h. die Innenseite gehört nach Aussen!


    Abgesehen davon, ist die Passform der Nachbau-Membranen nicht die Beste, vor allem am oberen Rand. Hab dabei auch schon unzählige Flüche verbraucht um die Membranen in die Führungsnut einzufädeln und den Deckel darauf zu montieren ohne das die Membrane wieder aus der Nut rausrutscht !

    Am besten sind ein paar helfende Hände, die die Membran ringsum in die Nut drücken und du montierst die Deckel.

    Am Arsch vorbei führt auch ein Weg... :P