Neue Moppeds 2021

  • Da sowas in der Art schon Teil meines Fuhrparks ist, sind fuer mich die Norden 901 & die Multi V4 die Bikes des Jahres 2021. Bei letzterer gibt es dann das "Radar" & Navi Split Screen im Originaldisplay ab Werk. Wenn schon denn schon.:love:

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  • Stampeeder

    Ist die Husqvarna nicht nur eine verkappte KTM Adventure?


    raser

    Kawasaki hat auch extra ein neues Video für die ZH2 gedreht allerdings war sie da so beleuchtet das man eventuelle Neuerungen bzw. Änderungen nur erahnen konnte.

  • Dieser Bericht beschreibt den Grund warum ich dieses ganze Elektrogefasel so verachte.


    Elektromobil ja, aber nur rund um den Kirchturm.

    Und das solange bis die Batterie Physik die ungefähre Energiedichte von fossilen Brennstoffen erreicht, das erlebt wohl kaum einer von uns noch...

  • Wieso ist der Bericht sonderbar?


    Gut der Fahrer hat noch nicht gelernt wie man elektrisch fährt.


    Warum er den Blinker kaputt macht und wieso der wohl die "Zündung" und das Licht nicht ausgeschaltet hat, ist wohl auch eigenes Unvermögen.


    Andererseits schreibt er, er hat nette Menschen kennen gelernt.


    OK so eine Elektroharley wäre wohl das letzte was ich haben möchte, aber das ist eher eine Sache der Optik und der Masse.

  • ich finde den ganzen E.-Kram einfach nur verlogen und dreist.

    Dafür,daß wir hier vermeintlich umweltfreundlich rum-surren können,wird in weit entfernten Ländern die Umwelt und die Bevölkerung ausgepündert.

    Die Bilanz ändert sich,wenn die einmal gebauten Alteisen möglichst lange gepflegt und erhalten werden.

    Von dem her sind hier die richtigen Leute beisammen :thumbup:

  • Wieso sollen wir das ändern? Wir haben immer schon die entfernten Länder, die Umwelt und die Bevölkerung ausgeplündert? OK, die Deutschen waren da früher eher doof, das konnten die Engländer, Franzosen, Spanier und Portogiesen früher besser.


    Wir haben aber ab 1945 sehr gut aufgeholt.

  • ich finde den ganzen E.-Kram einfach nur verlogen und dreist.

    Dafür,daß wir hier vermeintlich umweltfreundlich rum-surren können,wird in weit entfernten Ländern die Umwelt und die Bevölkerung ausgepündert.

    Die Bilanz ändert sich,wenn die einmal gebauten Alteisen möglichst lange gepflegt und erhalten werden.

    Von dem her sind hier die richtigen Leute beisammen :thumbup:

    Von der "Unwirtschaftlichkeit" gar nicht zu reden! :thumbdown:

  • Kurz gesagt: E wie EKLIG ! Schade das dieses Thema nur politisch und nicht wirklich ökologisch angegangen wird.

  • Ohne sinnvolle Infrastruktur wird das mit der E-Mobilität eh nix.

  • Es ist gut dass diese Struktur nicht entseht.


    Denn ein anderes Beispiel zeigt wie Irre wir alle sind. Da werden hundertausende m² zugepflastert damit LKWs warten können bis ihre Fahrer ihre Pause gemacht haben. 500 PS stehen da auf 18 x 2,5 m rum und warten. Was wollte man eigentlich ursprünglich mit den LKW machen? Genau: Waren von A nach B bringen. Nicht die Fahrer, auch nicht die Zugmaschine. Wenn nun jeder Fahrer solange fährt bis er seine Pause machen muss, dann übergibt er den LKW an einen Kollegen, der ausgeruht ist. Kein Fahrer müßte mehr als 200 km von seinem Wohnort entfernt fahren, zum Schalfen wäre er immer daheim. Zur Pause bräuchte er nur 2 x 2 m und das auch nur für einen Kaffee nicht zum schlafen.


    Aber nein, da fährt Wohnzimmerküchebad durch die Gegend und steht die halbe Zeit rum.


    Was heißt das für Einzelreisende? Du fährst los, mit einem Wagen der da rumsteht, zum Sammelpunkt, steigst, ohne Parkplatzsuche in einen schnellen Zug oder einen Überlandbus bis zur nächsten Sammelpunkt, dann wieder mit einem entsprechenden Fahrzeug zu deinem Ziel. Mit Urlaubsgepäck geht das nicht? Wozu sich damit rumplagen? Das fährt mit einem dieser Durchfahrlaster zu deinem Urlaubsziel.


    Ein paar eigene Fahrzeuge werden sicher behalten, weil die Kultur der privaten Motorfahrzeuge gepflegt wird, genauso wie heute noch Kutschen mit Pferden rumfahren, da stören auch niemanden die paar Pferdeäpfel auf der Straße.

  • In welcher Welt lebst Du, das Du glaubst auf einem LKW sitzen 2 Fahrer damit es rollt? Die Fernfahrer Romantik, falls es Dir mal gab, existiert schon ewig nicht mehr. Rumänische, Bulgarische, Russische, Polnische Zugmaschinen, deutsche Auflieger hinter. So gibt’s keinen Zank um Mindestenslohn, die fahren bis nix mehr geht oder die BAG die rausholt. Der Fernverkehr funktioniert nur noch mit Dumpingpreisen.
    Ich fahre Gott sei Dank nicht oft mit dem LKW Autobahn, aber es kotzt mich jedes Mal an. Noch gefährlicher kann man den Tag kaum verbringen.

  • In welcher Welt lebst Du, das Du glaubst auf einem LKW sitzen 2 Fahrer damit es rollt? Die Fernfahrer Romantik, falls es Dir mal gab, existiert schon ewig nicht mehr. Rumänische, Bulgarische, Russische, Polnische Zugmaschinen, deutsche Auflieger hinter. So gibt’s keinen Zank um Mindestenslohn, die fahren bis nix mehr geht oder die BAG die rausholt. Der Fernverkehr funktioniert nur noch mit Dumpingpreisen.

    So sieht es aus.

    Der Spediteur kann/will es sich nicht leisten 2 aufn Bock zu setzen, wozu auch?!

    Der LKW muss Rollen und 1 Person reicht.

    Es kann mal vorkommen, dass der Ehepartner mitfährt - aber dass ist äußerst selten weil wg Versicherungstechnischen Gründe.

    Oder der eine lernt den anderen bzgl Strecke an.

    Aber ansonsten wird man nie 2 Mann/Frau aufn Truck sehen.


    Die Konkurrenz ist dermaßen hoch, dass Du mithalten musst - sonst biste weg vom Fenster.

    Behandle andere so, wie Du von ihnen behandelt werden willst 8)

    Goldene Regel

  • Ich lebe 2020 in Deutschland.


    Wie kommst du darauf, dass da zwei Fahrer mitfahren sollen? Der Auflieger gehört in meinem System der Spedition, den bringen verschiedene und/oder Zugmaschinen an sein Ziel. Immer wenn die Fahrer Pause haben, steigt er aus, ein ausgeruhter Fahrer übernimmt den nächsten Abschnitt, der erste Fahrer ruht sich aus und fährt einen anderen Auflieger weiter, sobald er das darf. Der Auflieger macht praktisch gar keine Pause, nur die Zeit des Umsteigens oder Umsattelns fällt an.


    Man könnte auch im Flachland andere Zugmaschinen einsetzen als in den Bergen. Oder sogar elektrisch betriebene, weil sie einfach ausgetauscht werden sobald der Akku leer ist oder der elektrische fährt seine Strecke mit Oberleitung.

  • Was Du da beschreibst funktioniert vielleicht im Nahverkehr, aber sicherlich nicht im Speditionsgeschäft. Für einen vermeintlichen Berufskraftfahrer erscheinst Du mir da etwas naiv. Schaust Du des öfteren Trucker Babes. Da funktioniert das immer alles schön so lange die Kamera läuft.

  • Schaust Du des öfteren Trucker Babes. Da funktioniert das immer alles schön so lange die Kamera läuft.

    In der Glotze funktioniert alles, da haste quasi Zeit dich zu schminken ^^

    Da kannste Smalltalk mit Kollegen halten, Kaffeekränzchen abhalten und vielleicht noch im Internet nach Taschen/Schuhen gucken.

    TV halt.....


    Ich hab die Zeit nicht gehabt; wenn ich mitm Truck in einer Firma zum beladen war (und warten musste), habe ich mir meine nächste Route angeschaut und vorbereitet.

    Manchmal kam es auch vor, dass grad kein Lagermitarbeiter Frei war zum beladen. Dann habe ich das auch schonmal gemacht.....u.a. Doppelstockladen.

    Papiere und natürlich die Ware kontrolliert und Abfahrt.....

    Behandle andere so, wie Du von ihnen behandelt werden willst 8)

    Goldene Regel

  • ich finde den ganzen E.-Kram einfach nur verlogen und dreist.

    Dafür,daß wir hier vermeintlich umweltfreundlich rum-surren können,wird in weit entfernten Ländern die Umwelt und die Bevölkerung ausgepündert.

    Die Bilanz ändert sich,wenn die einmal gebauten Alteisen möglichst lange gepflegt und erhalten werden.

    Von dem her sind hier die richtigen Leute beisammen :thumbup:

    Absolut meine Meinung :thumbup:

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Den Zeitdruck nicht vergessen. Viele fahren Just in Time, Zeitfenster durch Stau oder sonstwas verpasst, pech gehabt.. Und teuer wird es obendrein. Auch die LKW´s zu elektrifizieren ist Wunschdenken. Irgendwo gibt es in Deutschland einen Versuch mit so einer Strecke. In der ehemaligen DDR hat es sich auch nicht durch gesetzt für die Trolli Busse.

  • Den Zeitdruck nicht vergessen. Viele fahren Just in Time, Zeitfenster durch Stau oder sonstwas verpasst, pech gehabt.. Und teuer wird es obendrein. Auch die LKW´s zu elektrifizieren ist Wunschdenken. Irgendwo gibt es in Deutschland einen Versuch mit so einer Strecke. In der ehemaligen DDR hat es sich auch nicht durch gesetzt für die Trolli Busse.

    Ist hier an der A1 zwischen Reinfeld und Lübeck.

    Einen E Laster habe ich aber noch nicht gesehen ;)

    enjoy the silence


    37123712fe.jpg     37123928nz.png