Drehzahl steigt leicht wenn Motor warm wird

  • Die Benzinschläuche sind im Durchmesser groß genug ?

    Benzinfilter Anschluss ist auch groß genug ? Im T Anschluss ist KEIN zusätzlicher kleiner Filter drin.

    Wahre Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen !!!!! :thumbup:

  • Ja. Dann tourt sie immer noch schlecht ab,

    ok. aber das ist jetzt eingestellt und passt. kalt läuft sie etwas untertourig und warm läuft sie gut. perfekt.



    Da bin ich mir nicht sicher. Ich wollte mir die Düsennadel auf jeden Fall noch anschauen. Dann werde ich sie mit den alten aus meiner anderen 4JH vergleichen. Soweit ich das gesehen habe gibt es bei der 4JH nur eine Höhe für die Düsennadel - oder stimmt das nicht?

    Leerlaufdüsen sind die 35er, Hauptdüsen sind die 118er. Das passt auf jeden Fall.

    da wird HoGa bestimmt etwas zu sagen. ich hab die daten nicht, aaaaber warne davor einfach von anderem vergaser nachzubauen, denn wer weiss, was da schon mit passiert ist.




    Bin ich bei dir. Allerdings hat Choke Ziehen keine Besserung gebracht, was ja eher dagegen spricht. Aber auf Falschluft werde ich definitiv noch testen. Was LLG angeht war ich schon bei knapp 3 Umdrehungen bei einem Soll von 1 7/8. Spätestens da hätte sie langsam mal fetter werden müssen wenn es nur an der Einstellung liegt, denke ich 🤔

    Immer in Bewegung bleiben.

    Inhalt melden

    Zitieren
    Reagieren


    grundsätzlich bin ich bei dem versuchsaufbau bei dir, aber ich denke es ist schwierig die choke stellung so zu treffen das in dem moment nicht zu fett oder zu mager läuft.



    diese gemischschrauben stimmt damit alles? also sinds die richtigen.

    wurde mal der vergaser geschallt?

    ...es könnte ja auch irgendwo in nem gang noch was hängen

  • aaaaber warne davor einfach von anderem vergaser nachzubauen, denn wer weiss, was da schon mit passiert ist.

    Danke. Klar. Ich vergleiche nur aber tausche nicht.


    diese gemischschrauben stimmt damit alles? also sinds die richtigen.

    Ja. Definitiv.


    wurde mal der vergaser geschallt?

    ...es könnte ja auch irgendwo in nem gang noch was hängen

    Das wäre dann der nächste Schritt.

    Immer in Bewegung bleiben.

  • foxy


    Ja die Nadeln der 4jh haben oben eine Platte und lassen sich in der Höhe nicht verändern.

    35 Leerlauf und 118er HD stimmt.


    Und die LLG haben unten einen O Ring, nicht vergessen 2,8 X 1


    So wie hier.

    Wahre Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen !!!!! :thumbup:

  • Am besten mit Nitro, Super + und Schuss Aceton oder Methylalkohol.

    Hat mir keine Ruhe gelassen. Liegen jetzt im Vergaserreiniger Bad mit Aceton + X. Besser hab ich nicht 🤷‍♂️

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Heute zusammengebaut und ne Runde gefahren. Auf jeden Fall war das ein Schritt nach vorne.


    Untenrum läuft sie etwas ruhiger - ich nehme an dank Rückstandsfreier LEerlaufdüsen. Da das Standgas dann stabiler ist, konnte ich auch mit dem Standgas noch ein wenig runter gehen. Ein echtes Hängen beim abtouren hab ich heute nicht feststellen können. War auch nur eine kurze Runde - aber warm war sie auf jeden Fall ☺️Ich hoffe das bleibt so.


    Das LLG hab ich nach der Reinigung auf 2,25 eingestellt. Vorher hatte ich ja 2,5. Aber das muss ich definitiv nochmal nach CO richtig einstellen. Ich denke jetzt lohnt es sich. Vorher wär das Perlen vor die Säue gewesen 😉


    Danke für eure Hilfe and das Mitdenken 👍

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Untenrum läuft sie etwas ruhiger - ich nehme an dank Rückstandsfreier LEerlaufdüsen

    Ja die Kleinen Scheisserchen sind empfindlich. 😉

    Kommt auch vor dass eine Frische Anlage eingebaut wird und in der Pumpe sowie im Schlauch noch Schmutz im Benzin ist. Dann läuft die Brühe rein und verstopft so die Leerlauf Düsen.

    Grad einen auf der Werkbank gehabt 😂😂

    Rot brauner Schmutz in der Kammer und dann noch Total verstellt, weil der gute Syncronisieren wollte. 🤷‍♂️😂😂


    Ich hoffe jetzt für dich dass alles gut ist. 👍🏍

    Wahre Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen !!!!! :thumbup:

  • Heute noch ein paar kilometer runtergespult - Problem ist wohl wirklich weg. So ganz trau ich dem Braten noch nicht aber das war endlich mal wieder ein schönes Fahrgefühl. :)

    Immer in Bewegung bleiben.

  • Ich revidiere meine Aussage zu den Choke Kolben, bzw. in meinem Fall. Irgendwer hatte es erwähnt, weiß nicht wer, aber das Problem liegt an den Dichtringen der Drosselklappenwellen. Hab auseinander gebaut und siehe da, da dichtet nichts mehr richtig ab. Kurzum, zu Yamaha gegangen, neue bestellt samt dieser kleinen Anlaufscheiben, eingebaut und ich dachte das Problem wäre damit erledigt. Falsch gedacht. Die original Yamaha Teile sind schlicht Schrott. Die Dichtringe fallen quasi von allein auf die Wellen. Ok, zugegeben nicht so labberig wie die alten Dichtringe, aber viel Unterschied ist da nicht. Ich hatte beim Einbau schon ein schlechtes Bauchgefühl, auf das ich mal besser hätte hören sollen. Erster Motorstart, ok, besser als zuvor, konnte ja kaum schlechter werden. Aber eben kein sauberer Motorlauf beim Kaltstart. Anders ausgedrückt, klingt wie ein Sack Nüsse, kenne ich anders. Nun dachte ich mir was soll´s, bestell die Dichtringe bei Keyster, die heute auch prompt kamen. Diese Dichtringe machen ein um Welten besseren Eindruck, als die wohlgemerkt, Originalteile von Yamaha. Die Dichtringe gehen saugend über die Wellen und brauchen schon ein wenig Überzeugung, daß die auch in die Passung vom Vergaser "flutschen". Will sagen, keine Ahnung was Yamaha geritten hat, aber die Dichtringe von denen sind Müll. Ich würde die von Keyster empfehlen, wohlgemerkt, original Mikuni Ersatzteil. Keine Ahnung was Yamaha da als Ersatzteil anbietet, schön ist es nicht. Gut, morgen wenn Zeit bau ich alles zusammen und kann, falls Interesse besteht, berichten.

  • Die Dichtringe fallen quasi von allein auf die Wellen.

    🤔 waren da keine Filz Ringe mit bei, diese Dichten im Betrieb durch Quellen zusätzlich ab.

    Wahre Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen !!!!! :thumbup:

  • Nein, da sind nur normale V- (Gummi)-Ringe drin und davor diese Nylon Scheibe. Die Filzringe wären jetzt der nächste Versuch gewesen. Hatte mir das bei den Mikuni Vergasern von meiner GS angeschaut und ausgemessen und sollte passen. Bei der GS sind anstatt der "Gummi-Ringe", Filzscheiben drin.

  • Bei der GS sind anstatt der "Gummi-Ringe", Filzscheiben drin.

    Ja 👍

    Normalerweise ist eine Ku-Scheibe, Filz-Ring, Ku-Scheibe.

    Die Gummi Dichtscheiben Leiern mit der Zeit aus, der Filz-Ring bleibt über Jahre beständig.


    Motorrad Vergaserreparatur, Ersatzteile & Zubehör für Keihin, Mikuni, Hitachi, Teikei

    Wahre Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen !!!!! :thumbup:

  • Genau solche Filzscheiben. Ich bau das mal die Tage zusammen und dann schauen wir weiter. Denke wird gehen. Trotzdem enttäuschend, daß Original Yamaha Teile nicht das tun was sie sollen. Geld für nix dem Händler in Hals geworfen.

  • Update, läuft wieder und das besser als je zuvor. Die neuen Dichtringe ergaben eine leichte Verbesserung, trotzdem unfahrbar. Aber wie schon immer, es ist immer nicht nur ein Problem. Letztendlich kamen noch die Formdichtungen in den Vergasern hinzu, die ich ausgeschlossen hatte, weil die nicht wirklich alt waren.


  • Formdichtungen in den Vergasern hinzu

    Nun ja die vom Düsenstock haben es hinter sich. 🤷‍♂️ sehe ich schon an den Ablagerungen am Gummi. 😉

    Wahre Männer essen keinen Honig - sie kauen Bienen !!!!! :thumbup:

  • die sehen schon auf dem Bild fertig/im wahrsten Sinn platt aus

  • Jupp, 5 Jahre alt ungefähr. Was soll´s, vielleicht öfter mal fahren. ;)