lackrisse

  • hey
    wie ja fast jeder weiß hab ich mein moped neu lackieren lassen. nach etwa 3 tagen kam schon der erste riss. dachte ich mir gleich, jagut ist wahrscheinlich die stelle, die ich mit gfk geklebt hatte. nichts da. ist nur der lack der an der stelle gerissen ist. undzwar ist es auf der rechten seitenverkleidung, an der hinteren großen befestigungsschraube. wenn einer sich das grad net vorstellen kann stell ich gerne bilder rein.


    kennt ihr sowas? ist das einfach nur pech oder vllt ein grober fehler des lackierers? also ahnung hat der typ, war selbstständig und ist meisterlackierer.


    lg marcel

  • Quote

    Original von ...marcel...
    ist das einfach nur pech oder vllt ein grober fehler des lackierers? also ahnung hat der typ, war selbstständig und ist meisterlackierer.


    Verbuch es einfach mal unter Pech, wenn doch alles andere sauber lackiert wurde, kannst es dir selber beantworten, das es KEIN GROBER FEHLER :rolleyes2: des Ex-selbständigen Meisterlackierers war.

  • ja das war vllt n bisschen übertrieben;) wollte auch nur wissen ob ihr auch schon sowas hattet

  • Rein theoretisch sollte nach einer neu Lackierung keine Risse enstehen. Unter "Pech" würde ich es nicht abhagen. Sollche Risse können verschiedene Ursachen haben. Wenn ich das richtig gelesen habe, ist an der Stelle mit GFK gearbeitet worden, das ist alleine schon ein grober Fehler da es nur eine Frage der Zeit ist bis es wieder reist. Habe schon unzählige Motorräder lackiert wie repariert, wo an Kunstoffteilen geklebt, oder mit GFK repariert worden ist!!! Normal ein unding, aber als normalsterbliche nachvollziehbar wenn man keine andere Möglichkeit hat.


    Grüße
    Yamaherider

  • Anscheinend hat er bei Minusgraden lackiert :( und nicht in der Kammer

  • Der Fred ist 10 Jahre alt:), ich vermute mal die Maschine lebt nicht mehr.


    Norbert

    Tracer 900 altersgerechter Reisekoffer

  • Tja da sieht man mal, dass Profis nicht immer Profis sind. Ich überlege schon länger selbst zu lackieren und wenn ich so etwas lese, dann bestärkt es mich nur, es einfach mal auszuprobieren. Ich weiß theoretisch wie es richtig gemacht wird, aber es fehlt mir leidergottes die Praxis. :)
    Ich habe gehört, dass der Lack von Profect Chemie sehr gut sein soll. Damit würde ich es ausprobieren. Sollte es in die Hose gehen, dann kann ich immer noch einen Profi ran lassen. :)

  • Der TE hätte ja mal ein Foto vorher nachher einstellen können, aber sei es drum.


    Ich habe seinerzeit meine Soziaabedckung auch selber mit der Spraydose gelackt. Hat super geklappt und das Ergebniss konnte sich sehen lassen.


    Vor langer Zeit habe ich für die Modelleisenbahn diverse Waggons lackiert. Das habe ich mit der SATA Z gemacht. Da die Waggons in den Verkauf gegangen sind, musste die Lackierung schon top sein und lt. Käufer war die Lackierung top. Ich vermute mal so um die 500 Waggons waren das schon.


    Einfach an einem Bastelobjekt üben, mehr als schief gehen kann es ja nicht.


    Gruss Norbert

    Tracer 900 altersgerechter Reisekoffer

  • Ich habe in jungen Jahren unzählige Autos lackiert, aber nur original Lackierungen. Das ist gar nicht schwer, aber auf die Vorarbeit und Umgebung kommt es an.

    Mir würde es schon mal an einer geeigneten Räumlichkeit fehlen, aber mein Lackierer wohnt nicht weit weg, arbeitet professionell und ist nicht teuer.

    Sorry, diese Signatur wird leider nur für dreimalig geimpfte angezeigt :|

  • Tuco , als du jung und dynamisch warst, da hattet ihr schon Autos da oben, ich dachte immer da wärt ihr noch mit Pferd und Kutsche über den Deich gefahren:) :)


    Norbert

    Tracer 900 altersgerechter Reisekoffer

  • Tuco , als du jung und dynamisch warst, da hattet ihr schon Autos da oben, ich dachte immer da wärt ihr noch mit Pferd und Kutsche über den Deich gefahren:) :)


    Norbert

    Die haben wir selber gebaut, ganz neue8o

    Sorry, diese Signatur wird leider nur für dreimalig geimpfte angezeigt :|

  • Nichts für ungut, aber ich halte Ulrike und Johan für Werbespammer ...

    Immer in Bewegung bleiben.