Motorinstandsetzung FZR 1000

  • Da mich dieses Rumgeheule über Preise und die Märchenstunde von diversen Motoren"überholungen" im Bereich der FZR1000 furchtbar nerven und langweilen
    und ich auch nicht verstehe,
    warum man, wenn man schon für 10€ Gabelsimmeringe jeden Knopf in der Tasche 2 x umdrehen muß,
    dann unbedingt eine FZR 1000 fahren will oder sich ohne Ahnung und Hilfe ein entsprechend abgelutschtes Exemplar kauft - am besten aus der "Bucht" getaucht - und sich dann wundert, daß da meißt binnen kürzester Zeit noch richtig Geld reingesteckt werden muß, bis sie wieder einigermaßen zuverlässig fährt, werde ich hier in diesem Tread mal anfangen typische Fehler und deren Aufarbeitung aufzulisten und in reinen Ersatzteilpreisen zu beziffern, denn der hier im Forum aktive HAWP (HomeAndWeekendPfuscher) kann und weiß sonst sowieso alles, oder? ;)


    Motorüberholung bei Laufleistung von mehr als 65.000km bei einer FZR 1000 3LE aus ca. 4./5./6./...Hand.


    4 x Ace Kolben Komplett Übermaß
    456€


    Satz Kurbelwellen Haupt- und Pleuellager


    290€


    Satz Pleuelschrauben mit Muttern


    66€


    Motordichtsatz


    175€


    Simmeringe


    30€


    ggf originale Kopfdichtung


    55€


    Noch nicht dabei:


    Verschlissene Ventile und Ventilführungen
    Ventile:
    Auslaß Stück 47€
    Einlaß r+l aussen Stück 22€
    Einlaß Mitte Stück 21€


    Die Pleuel haben im oberen Auge IMMER Freßspuren und sollten gewinkelt gebüchst werden


    xxx€



    Steuerkette


    ca. 60€


    Primärkette


    ???


    Spannschienen


    ???


    Zylinderbank auf Maß bohren und hohnen
    ca. 160€



    Bedeutet:
    Das allernotwendigste Zeug kostet 1300€ ohne jegliche Arbeitsleistung.


    Ohne Zeitfaktor fürs raussuchen, die Lauferei zu eurem Händler und evtl anfallende Versandkosten, der Motor ist noch immer im Moped verbaut.


    Nicht Ausgebaut


    Nicht Demontiert


    Die Einzelteile nicht auf sichtbaren Verschleiß geprüft oder entsprechend professionell vermessen.


    Der Zylinderkopf ist nicht geplant falls notwendig.


    Kein Ventilsitz ist nachgearbeitet/nachgeschnitten


    Kein einziges von 20(!) Ventilen aus dem Kopf ausgebaut und ausgetauscht


    Keine Ventilführung vermessen und ggf ausgetauscht


    Kein Getriebelager ausgewechselt


    Das Ventilspiel ist nach der Zylinderkopfüberarbeitung auch noch nicht eingestellt.


    etcetcetc.



    Keine falschen Vermutungen bitte, ich rege mich nicht auf aber diesen "Billigerbilliger" Zahn solltet ihr euch endlich mal ziehen! :)


    Jeder, der eine 1000 FZR fährt und oder fahren will, fährt (oder möchte fahren) ein ehemaliges BigBike der Oberklasse aus den 90ern mit einem Motor mit damals innovativer 5 Ventil Technik,
    Deltabox Aluminium Rahmen,
    z.T. USD-Gabel
    und
    mit vom Werk angegebenen 144PS an der Kurbelwelle.


    Was dieser Motor tatsächlich kann zeigen die auf Einspritzung umgerüsteten Triebwerke, die geschmeidig eine RN04 stehen lassen.


    Wem das nicht bewußt werden will, daß die Pflege da etwas teuerer wird, der soll bitte auf eine XJ600Diversion umsteigen oder Kawasaki GPZ500 fahren. Das entspricht dann in etwa einem Golf II.


    Denkt da einfach mal drüber nach! ;)


    Gruß
    Pitt

  • Du sprichst mir aus der Seele. Die Hobbyschrauber (oder besser gesagt Grobschiede, Köche , Maurer, usw.) vermurksen alles und wollen alles dann repariert haben. Wissen alles besser und sehen die Preise in der Bucht. Reifenpreise, Ersatzteile, usw. Ich weiß manchmal nicht warum ich den Beruf erlernt habe und getitelt habe! Anscheinend kann es ja jeder Dödel ! Das eine Werkstatt unkosten hat wollen diese Leute einfach nicht begreifen. Und wenn man das rumgpfuschte sich mal ansieht :-((( na ja. Bei Drehzahlen um 12000 U/min sollte man schon wissen was man macht. Und von den Bremsen, Lekola wollen wir erst gar nicht sprechen. Ich habe glück das ich einige Kunden habe, die die Finger von der Technik lassen bzw. Nachfragen was machbar ist. Mein Tüv - Prüfer hat schon recht, bei den Hobbyschraubern fallen die meisten davon durch die Abnahme. Bei mir stehen Kundendienst, Vertrauen des Kunden, geschultes Fachpersonal im Vordergrund. In diesem Sinne.


    Ingo

  • Hallo Pitt,


    Respekt für diesen Beitrag.


    Ich biete eine FZR 1000 schon seit Wochen an, bei der diese Motorrevision in einer Werkstatt erledigt wurde. Dabei lag die damalige Rechnung wesentlich höher als der heutige Angebotspreis. Und?? Kein Mensch will sie haben.


    Kaufen wohl lieber ein 16 Jahre altes Teil mit fraglichen 38000 KM auf der Uhr ohne zu wissen, was auf sie zukommt.


    Wenn ich mir das so hin und her überlege, neige ich dazu, dieses tolle Motorrad zu behalten, bei dem mit etwas Pflege Laufleistungen über 100000 KM keine Seltenheit sind.


    Danke für den Thread.
    Martin


  • naja,
    Der wirklicher Wert eines Motorrades und was man dafür beim Verkauf noch bekommt, steht nicht immer in einem realen Verhältniss zueinander.


    Investiertes Geld,
    sei es auch noch so sinnvoll,
    bekommt man beim Verkauf nun mal nicht mehr raus.


    Das was deine aufgewertet wurde,
    dafür bekommt man denn unter Umständen schon was neueres mit weniger KM.


    Ist ja nicht nur der Motor, sonder auch andere Komponenten werden mit dem Alter nicht besser.

    wenn die Polizei sagt ''Papiere'' und ich sage ''Schere''..
    hab ich dann gewonnen ?

  • Quote

    naja, Der wirklicher Wert eines Motorrades und was man dafür beim Verkauf noch bekommt, steht nicht immer in einem realen Verhältniss zueinander.


    Hi,


    das ist mir schon klar - das war mir jede Mark wert - bin ja auch für das Geld ne ganze Weile ohne Probs und Ölverbrauch gefahren. :)


    Wenn jemand aber so ne Summe für den Motor abliefert, kann man doch davon ausgehen, dass der Rest auch gepflegt wurde - oder?


    Gruß
    Martin


  • Nein, kann man definitiv nicht.


    Vielen geht irgendwann die Kohle auf der Zielgeraden aus, und es werden dann nur noch Löcher gestopft, anstatt was ganzes zu machen.


    Aber glaube wir verwässern gerade dem Nofear seinen Tread


    :rolleyes2:

    wenn die Polizei sagt ''Papiere'' und ich sage ''Schere''..
    hab ich dann gewonnen ?

  • Ahnung hat er ja der Pit und das nicht zu knapp. :top:


    ...aber das Problem ist Pit, dass Du eben nur mit Assis zu tun hast, die Müllhaufen wie der Vik fahren, weil sie ihre schmalen Kröten in irgendwelche Disen und Chicas investieren.

  • naja als assi würde ich solche leute nicht bezeichnen, sagen wir mal viele haben halt nur so ein gefährliches halbwissen
    andere sind beratungsresistend und glauben nur das was sie glauben wollen


    mfg

  • Quote

    Original von fsbholger
    naja als assi würde ich solche leute nicht bezeichnen, sagen wir mal viele haben halt nur so ein gefährliches halbwissen
    andere sind beratungsresistend und glauben nur das was sie glauben wollen


    mfg


    Schon klar...war als Spaß gedacht.

  • Hab da noch ein Motor rumliegen...


    Kopf ist schon runter, Ventile ausgebaut, alle Einlaßventile eingeschlagen, wie die Führungen aussehen keine Ahnung.....


    Verdichtung hatte er vor dem Ausbau 1.Zyl 8 bar, 2. Zyl 11,5 bar, 3 Zyl 10,5 bar, 4 Zyl 12,5 bar... kein Wunder das der lief wie ein Sack Nüsse...


    aber nach einer Laufleistung von 85.000 km ist ein gewisser Verschleiß nicht vermeidbar :nono:


    Werde mir den Motor komplett wieder aufbauen, der Reservemotor der jetzt drin ist, wurde auch nur zusammen geschossen...


    Die Preise die Pit nennt sind absolut realistisch, teilweise sogar günstiger als bei Yamaha selbst...


    Ich weiß nur eins, wenn ich den Motor schon auseinander hab wird alles komplett neu gemacht wofür man die Motorhälften trennen muß, und die verschlissenen Teile darüber logischerweise auch ;)


    Wenn er dann wieder 85.000 km hält hats sich doch gelohnt :rofl:


    Und alle die glauben, daß man ne Revision für 1000 Euro bekommt, irren, nicht wenn mans vernüftig macht...

    Ich habe keine Signatur...... :D

  • Quote

    Original von Richard
    Ahnung hat er ja der Pit und das nicht zu knapp. :top:


    ...aber das Problem ist Pit, dass Du eben nur mit Assis zu tun hast, die Müllhaufen wie der Vik fahren, weil sie ihre schmalen Kröten in irgendwelche Disen und Chicas investieren.


    ach, herrlich ... wie früher :lach:

  • Quote

    Original von Richard


    Schon klar...war als Spaß gedacht.


    Versteht allerdings nur, wer Richard kennt, deshalb hat ihn Vik auch noch nicht verhauen ;)


    Aber dieser Thread sollte euch ja nur zeigen, was gemacht werden muß, wenn es eine nur halbwegs verwertbare Basis bringen soll und welcher Aufwand dahinter steckt damit der Normalsterbliche sich vorstellen kann wie die Preise der Reparatur letztendlich zustande kommen.


  • Endlich mal jemand , der es ausspricht. :respekt: DANKE!!!!

    Gruss von der Ost-Küste
    Frank

  • Quote

    Original von Danobat



    Und alle die glauben, daß man ne Revision für 1000 Euro bekommt, irren, nicht wenn mans vernüftig macht...


    nanana


    das letzte hammerangebot lag bei 350 euro für ne revision.... :roll:



    @PIT
    danke für den beitrag....
    bei gelegenheit die restlichen preise noch hinmalen und das thema anpinnen lassen von nem mod oder admin


    wenn dann wieder einer mit 350 euro kommt :lach:...einfach hierher verlinken und auslachen :D

    Tigger

  • ich versteh euch echt nicht, meine letzten kolben hab ich aufgeschweisst und uas maß gedreht, bisschen arbeitsaufwand, aber wenig kosten :nono:


    man muss sich nur zu helfen wissen ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 853 mal editiert, zuletzt von Lumpi: Heute, 12:20

  • :hell01: komm Du mir vors vorderrad

    Dieser Beitrag wurde bereits 853 mal editiert, zuletzt von Lumpi: Heute, 12:20

  • lieber nicht ... mit der triple hab ich gegen deine honda keinen auftrag - wie ich ja schon feststellen durfte :motz:

  • Quote

    ich versteh euch echt nicht, meine letzten kolben hab ich aufgeschweisst und uas maß gedreht

    wenn du nicht auf maß schweissen kannst dann überlasse das profies :grins2:

  • Steffen gibt immer sein bestes ;)