Von Miesbach durchs Inntal zum Thiersee und übers Sudelfeld zurück.

  • Vielleicht ist jemand mal in der Gegend und hat Lust mal bei mir (virtuell) mitzufahren.

    Die Orte die wir durchfahren sind fett gedruckt, damit euer Navi die Strecke auch findet.


    Wir starten in Miesbach und fahren Richtung Leitzach, da ist schon die erste Fast-Kehre bergab zu genießen, in Leitzach bleiben wir auf der Hauptstraße und fahren Richtung Hilgenrain, jetzt kann man schon mal in der Kurve beim Ortschild gasgeben, leicht geschwungen gehts auf einen Berg zu, jetzt kommt eine scharfe Rechts, ich nehme da den 1. weil jetzt gehts bergauf auf eine Fast-Kehre links zu, aus voller Schräglage kann man da rausbeschleunigen, an der Kuppe, wenn man den Wald verläßt, gas zu, da ist eine Kreuzung und niemand rechnet an der Stelle damit, dass da jemand mit 100 aus dem Tal kommt.

    Das war die erste "Sonderprüfung", nun gehts bei Hilgenrain Richtung Au bei Bad Aibling. Schöne geschwungene Straße ohne viel Aktion, Bad Feilnbach unser nächstes Ziel, nach dem Orstausgang Richtung Groß Holzhausen, gehts wieder lustig geschwungen dahin, nach Großholzhausen, schöne Kurven bis Brannenburg, dann rechts Richtung Wendelsteinbahn, wir kommen an die Mautschranke, 2 €, den Zettel aufheben, denn wir kommen hier wieder zurück. Toll, man kann es mal laufen lassen, im Tunnel aufpassen, ob auch wirklich niemand entgegenkommt. Tatzelwurm, hier links Richtung Niederaudorf. Das ist langweilig, aber sehr schöne Aussichten. Ziel ist Kiefersfelden, dann Kufstein. Wir fahren den Inn entlang bis zum Kreisverkehr, dort bei 3 Uhr raus, dann gleich links abbiegen Richtung Thiersee. Vorsicht, da ist 40 km/h bis zum Ortsende Schild! Jetzt gehts richtig bergauf, denkt aber dran ihr seid in Österreich, mit ein paar € ist es hier nicht getan. Über Landl gehts nach Bayrischzell, jetzt gehts aufs Sudelfeld, auch hier genießen wir mehr die Landschaft als die Straße. Am Tatzelwurm gehts die Mautstraße nun in die andere Richtung (Brannenburg). Selber Weg zurück bis Bad Feilnbach, dann aber nicht wieder nach Au sondern Richtung Hundham.

    Sehr tolle Bergstraße mit netten Kehren und Kurven, in der 60er Zone fahren wir langsam und leise um uns bei den vielen Wanderern, die hier parken und rumlaufen, beliebt zu machen.

    In Hundham, wer Lust auf einen Kaffee und den besten Kuchen der Gegend hat, links bis kurz vor Fischbachau bis das Winkelstüberl kommt.

    Wir haben für sowas keine Zeit, also Rechts Richtung Leitzach, nach den Ortschild Hundham darf man schon mal am Gas ziehen, dann kommen einem die Kurven schneller entgegen.

    Durch Wörnsmühl rollen wir wieder leise durch, dann reicht langsamers Beschleuigen, denn zuerst kommt eine Gerade, dann wirds richtig interessant bis Leitzach.

    Dort gehts wieder Richtung Miesbach.


    Viel Spaß allen die das mal fahren können.

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi

    The post was edited 1 time, last by Tscharlie: Bißchen an dem Text gefeilt, obwohl ich weder Gramatik noch Feilen kann. ().

  • Ach, das weckt schöne Erinnerungen!


    Ist schon viele Jahre her, da bin ich in der Gegend oft unterwegs gewesen, aber leider im Bürgerkäfig, da kleinen Sohn im Schlepptau...

    Gmund am Tegernsee, Murnau am Staffelsee, am Inn lang, andere Richtung nach Füssen und Umgebung, ab und an nach GAP auf die Zugspitze, mal ins schöne Österreich rüber und so weiter; hach, war das schön dort!

    So eine wundervolle, natürliche Gegend, tolle Strecken noch und nöcher.

    Jetzt, wo Du es schreibst - fehlt mir irgendwie...


    Verflixt, was sitze ich eigentlich noch hier...?! *seufz*

  • ...

    Verflixt, was sitze ich eigentlich noch hier...?! *seufz*

    Eben, das ist alles noch da, kann man jederzeit besuchen.:)

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi